Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaft (IMG) Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Zentrum Nervenheilkunde Medizin-Psychotherapie.de - Online-Unterstützung bei psychologischen und psychiatrischen Problemen Initiative des SALUS INSTITUTS für TRENDFORSCHUNG UND THERAPIEEVALUATION in Mental Health

Startseite Registrieren Internetquellen Suche
Zurück   Medizin-Psychotherapie.de > Offenes Forum „Borderline- und andere Persönlichkeitsstörungen“
Benutzername
Kennwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.02.2006, 13:55
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Geht´s euch auch so ?

Hallo miteinander !
Bin froh das es dieses Forum gibt !
Danke für diese Möglichkeit!

Bin immer so Wortlos was mich anbelangt aber wenn es um andere Personen geht dann kann ich gut nachvollziehen wie es denen gerade geht!
Manchmal bin ich so gefühllos das ich das was mir am liebsten ist einfach ausradieren möchte oder bin bei einem geselligem zusammensein und auf einmal gefällt es mir nicht mehr ( Ich beobachte nur noch ohne Verbindung zu mir ).
Am schlimmsten ist es aber wenn ich Gefühllos werde und Dinge tun könnte die ich normalerweise abschreckend finde. z.B. mein Haustier verletzen oder gar noch schlimmeres !
Wiederum ein anderes Mal bin ich so Überwach es ist alles so kristallklar fast wie unterm Mikroskop du nimmst alles wahr ,was z.T. sehr schön ist (Gefühlsorgasmusmässig)
Zwischendrin ist dann alles wie Watte!
Vielleicht versteht mich ja irgendwer was ich damit meine?
Wie bekomme ich das jemals in den Griff es raubt mir noch die letzte Kraft dies alles auszugleichen?

Liebe Grüße + ein schönes Wochenende

Töpchenhexe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.02.2006, 21:27
Knorkel Knorkel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2005
Beiträge: 1.746
hi töpfenhexe,

ich mag dich jetzt erst einmal hier herzlich willkommen heißen

wenn mir etwas zu deinen gedanken einfällt, dann schreib ich ok?

für mich hört sich das wie stimmungsschwankungen an , will da aber auch nichts unterstellen und dich verwirren.

am montags sind die psychs wieder online. ich denke da wirst du wichtige infos bekommen

grüße und ein schönes wochenende

knorkel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.02.2006, 11:44
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Hallo Knorkel,

danke für´s willkommenheissen und für die Grüße !

Ich denke mal das du recht hast und es nur "Stimmungsschwankungen" sind !
Genau diese ist es ja was ich nicht versteh wieso auf einmal alles einfach verschwindet, freude, liebe, leid,hass...... ich bin in solchen Phasen die leider immer sehr lange dauern nur noch am funktionieren!
Scheiße wenn ich es doch genauer formulieren könnte, aber dazu bin ich einfach zu Wortlos.
War wohl doch nicht so gut mich ausgerechnet in einem Forum anzumelden wo man schreiben muß...........?
Na,ja dann bin ich mal gespann ob und was mit die Profis so raten werden.

Ich wünsch dir auf alle Fälle auch noch einen schönen Sonntag!

Hab jetzt erst mal ne Woche Urlaub. Muss ins i-Caffee gehen weis nicht wann ich es das nächste mal schaffe.

Liebe Grüße Töpfchenhexe!

Geändert von töpfchenhexe (19.02.2006 um 12:02 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.02.2006, 14:14
Franziska von Keyserlingk(Ärztin) Franziska von Keyserlingk(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.314
Reden Herzlich willkommmen

Hallo Töpfchenhexe,

schön, dass Sie sich an unser Forum wenden. Knorkel hat Sie ja auch schon willkommen geheißen.
Ich kann gut nachvollziehen, dass die Zustände und Gefühlsschwankungen, wie Sie sie beschreiben, recht anstrengend sind, da sie offenbar auch ohne jeden Verlass kommen und gehen ... oder sind Ihnen Auslöser bekannt?
Krass finde ich jedoch Ihre Gewaltfantasien. Richten die sich eigentlich nur gegen andere?
Außerdem beschreiben Sie so eine Art dissoziativen Zustand, der sich "wie in Watte gehüllt" anfühlt.
ich kann mir gut vorstellen, dass das alles ganz scgön anstrengend ist. Haben Sie irgendwelche Bewältigungsstrategien, um dem entgegenzuwirken und die Stimmungsschwankungen abzuflachen? Sind Sie schon in therapeutischer Behandlung?

Viele Grüße
Franziska Keyserlingk
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.02.2006, 10:52
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Hallo Fr.Keyserlingk,

Vielen dank für ihre Antwort,

ich denke mal das Sie mich nicht richtig verstanden haben ! Ich habe keine Gewaltfantasien gegen andere wenn überhaupt nur gegen mich !(das war nur ein Vergleich wie sehr ich ohne leben bin!)
Sorry aber ich kann es leider nicht anders formulieren.
Ich könnte nie einer Fliege was zuleide tun, nur die tatsache das ich so abgestorben bin um solche Dinge zu tun erschreckt mich.
Nach dem ich von der ersten Therapie so geschädigt war, hatte ich lange Zeit keinen Mut mehr,eine neue zu beginnen aber bei meiner Therapeutin fühle ich mich glaub ich zum 1x so richtig sicher.
Bis noch vor 2-3 Jahren hatte ich keine Ahnung davon das es nicht "normal" ist in diese Zustände zu geraten. Bin ein guter Schauspieler und nicht mal meine Eltern kennen mich so richtig.
Meine einzige Strategie war es bisher mich selbst zu schädigen. Oder viel Sport.
Die Auslößer kann ich noch nicht bestimmen, da ich immer schon mitendrin bin wenn mir das passiert.Ist aber nun ein Teil meiner Hausaufgabe dies versuchen zu benennen.
Ich hoffe nur das sie mich diesmal verstehen? Ich weis das meine Ausdrucksweise manchmal verwirrend für andere ist aber wenn es um mich geht ist es immer so, als wenn ích ein Buch mit sieben Siegeln öffnen würde.

Liebe Grüße Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.02.2006, 11:04
Franziska von Keyserlingk(Ärztin) Franziska von Keyserlingk(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.314
Daumen hoch Skills finden

Liebe Töpfchenhexe,

nachdem was Sie geschrieben haben, kann ich ganz gut nachvollziehen, was in Ihnen vorgeht. Offenbar leiden Sie unter Anspannungszuständen, die Sie dazu zwingen, sich selbst etwas anzutun oder exzessiv Sport zu treiben. Sport ist ein guter Skill , SVV ist eher problematisch. Vielleicht gelingt es Ihnen ja, mit Hilfe Ihrer Therapeutin noch mehr Skills zu finden, die Ihnen helfen, Anspannungen anders zu reduzieren als durch SVV. Ihr gutes Verhältnis zu einander könnte dabei recht förderlich wirken. Haben Sie das schon in Ihren Gesprächen thematisiert?

Viele liebe Grüße
Ihre Franziska Keyserlingk
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.02.2006, 17:56
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Unglücklich

Liebe Fr.Keyserlingk,

vielen lieben dank für die Antwort!
Thematisiert? Ja ich soll jeden Tag Dinge benennen die ich positiv gefunden habe, ( ich habe nur so wenig Dinge die ich mit anderen teile) war anfangs ganz schön schwirig da ich ein ausgesprochen schlechtes Verhältnis zu mir selbst habe. Eigentlich mag ich mich überhaupt nicht und ich bin im moment nur im Waffenstillstand mit mir (Therapievertrag klappt aber nicht immer ihn einzuhalten). Früher habe mich überhaupt nicht beachtet. Na, ja und durch die Therapie muß ich es ja wohl! Musik ist super!
War´s schon immer ich bin eines jener Wesen, die ohne Walkman nicht auskommen können. Tagebuch schreiben ist auch noch ein Skill den ich anwende.

Ich verletze mich schon seit meinem 9. Lebensjahr und ich dachte immer es sei normal so mit sich umzugehen. Bin nun schon so alt und ich habs immer noch nicht im Griff.
Ich bin ja für eine ambultante DBT angemeldet und ich habe eine scheißangst davor.

Sorry, das es schon wieder so ein langer Text ist!

Viele Liebe Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.02.2006, 23:20
Franziska von Keyserlingk(Ärztin) Franziska von Keyserlingk(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.314
Daumen hoch Weiter so!

Liebe Töpfchenhexe,

Musikhören und Tagebuch sind tolle Skills. dass Sie sich für eine ambulante Skillsgruppe angemeldet haben, ist super! Ich kann aber auch verstehen, dass Sie Angst davor haben. Es ist eine neue Erfahrung , die Sie machen werden, Sie stoßen auf fremde Menschen und wollen auch noch Ihr bekanntes, oft so hilfreiches - wenn auch dysfunktionales - Verhalten ablegen. Das ist ganz schön viel und bedeutet Veränderung - und alles was neu und unbekannt ist, macht ersteinmal Angst. Auch wenn Sie sich schon lange Zeit verletzen, werden Sie sicherlich gut von der Therapie profitieren können, denn Sie haben die Motivation, etwas zu verändern .... und das ist eine super Voraussetzung! Weiter so!

Viele liebe Grüße
Ihre Franziska Keyserlingk
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.02.2006, 18:42
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Rotes Gesicht

Liebe Fr. Keyserlingk,

vielen lieben dank für die tolle Motivation es tut echt total gut! Danke!!
Jetzt muß ich sie aber mal was fragen! Können sie Nachts auch nicht schlafen? Ich mein ja nur,00.20 Uhr?

Ich habe gestern bei der Therapeutin angerufen, wegen der DBT,sie hat bis jetzt leider noch nicht geantwortet (bin schon ganz anngespannt desswegen)bin jetzt bald vorgesehen für die Therapie.

Meine Ma hat es wieder abbekommen ich war total agressiv zu ihr und habe sie unberechtigterweise angepflaumt.Es nervt mich so unendlich das ich mein Monster einfach nicht unter Kontrolle bekomme.
Gibt es da eigentlich einen Richtwert? Wie lange so eine Veränderung dauert?

Nur mal so am Rande ist die Vogelgrippe auch schon bei ihnen angekommen?
Rostock ist doch an der Ostsee oder?

Ganz liebe Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.02.2006, 00:39
Anarcho Anarcho ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2005
Ort: Im Universum, ganz weit draussen...
Beiträge: 474
Moin töpfchenhexe,

Jo, Rostock liegt an der Ostsee und ziemlich mittig in Mecklenburg/Vorpommern dazu. Nunja, ob hier die Vogelgrippe angeko0mmen ist, wer weis das schon genau. Denn ich schaetz mal, man wird nie alle verendeten Tiere/Voegel finden und sie untersuchen koennen. Haben ja auch zeimlich viel Wald hier. Aber warum fragst Du? Angst macht sich hier zumindest fuer mich erkennbar keine breit...

CU A.
__________________
...is there anybody out there?
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24.02.2006, 11:54
Viola Habermeyer(Ärztin) Viola Habermeyer(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.647
Hallo Töpfchenhexe,
Sie können dann ja das Forum dazu nutzen, schon mal einige prinzipien der DBT zu erlernen, dann geht es in der Th schneller. Bleiben Sie dran, also noch mal anrufen falls sich die TH nicht meldet . In der Situation mit Ihrer Mutter haben Sie ärger rausgelassen, obwohl sie gar nichts dafür konnte. Sie sind angespannt, weil unklar ist, ob die Th losgehen kann. Das kann ich verstehen, dass Sie da unruhig werden. Gibt es Fertigkeiten, mit denen Sie die innere Anspannung senken können? Bei Ihrer Frage mit der Dauer der Veränderung stehe ich auf dem Schlauch, was meinen Sie damit? Mit dem Monster meinen Sie ja Ihre Impulsivität, dass Sie sich manchmal nicht kontrollieren können, oder?
herzlichen gruß,
Viola habermeyer
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25.02.2006, 17:05
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Servus Anarcho,

ich hab nur gefragt, weil das Thema Vogelgrippe überall in den Medien so breit getreten wird, also nur aus blanker Neugier!
Muß gleich noch eine blöde Frage loßwerden. Was bedeutet das CU ?

Liebe Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 25.02.2006, 17:27
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Hallo Fr.Dr. Habermeyer,

ich weis nicht mit dem nochmal anrufen? Komme mir dann immer so fordernd vor, irgendwie aufdringlich! Hab jedesmal eine Riesenangst vor so einem telefonat (versprecher und was weis ich noch alles ....) ich bin immer total unsicher was sowas anbelangt.
Das ich hier im Forum schreibe ist eh schon ein Wunder für mich, ich habe es aber auch lange genug beobachtet!
Mit meinem Monster meine ich den Teil in mir, der mich immer wieder überfällt und den ich einfach nicht unter Kontrolle bekomme. Ich stehe dann immer irgendwie neben mir und es handelt einfach für mich. Manchmal will es mich vernichten und es tut mir dann weh. Vielleicht tu ich mir dann ja weh,daß ich dann wieder die überhand habe?
Ich weis natürlich das ich das bin aber trotzdem .........!?

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.02.2006, 07:50
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Unglücklich

Hab wieder mal versagt!

In der Nacht hab ich es nicht mehr ausgehalten und da bin ich mit der Klinge in Kontakt getreten!
Spüre eigentlich erst seit heute Morgen das es weh tut, ist das nicht extrem lustig?
Werd jetzt mal wieder mit der Arbeit anfangen! Hab ja jetzt genug aufgetankt oder Druck abgelassen je nach dem wie man es sehen will. Bin jetzt wenigstens nicht mehr unter Hochspannung.Ist doch positiv oder nicht?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.02.2006, 08:31
Dodo Dodo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 117
Ich auch ...

Hallo Töpfchenhexe,
mir ging es gestern ähnlich, es ist teilweise erschreckend wie gut es einem tut sich zu schneiden !!!??? Für mich war es ein herber Rückschlag, aber wie wird einem doch immer wieder aufmunternd gesagt "Rückschläge gehören dazu", aber "Schläge" tuen weh ... Wie lange hast Du ohne dich selbst zu verletzten durchgehalten? Man soll sich ja an den Situationen aufbauen, wo man es geschafft durchzuhalten und Skills anzuwenden - funktioniert das bei Dir?
Wünsche Dir einen sonnigen Tag bzw. wenn bei Dir keine Sonne scheint, sende ich Dir ein paar Strahlen von hier und auch ein wenig Schnee, denn hier hat es heute morgen ein richtiges Schneegestöber gegeben, so daß sich die Natur wieder in ein reines, unschuldiges weiß hüllt,
Dodo
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.02.2006, 10:08
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Lächeln

Liebe Dodo,

Erschreckend! Ja! Ich denke mal besser als gar nichts fühlen!
Was machst du dagegen? Hoffe dir geht´s jetzt besser?
danke für die aufmunternden Worte! Ja Schläge tun weh! Skills anwenden?
Bin noch ziemlich am Anfag mit der TH und wusste bis vor ca. einem Jahr gar nichts davon! Durchgehalten hab ich so ca. 20 Tage. Ich habe mich am Sa. kreativ betätigt.
Am So. habe ich einen Ziellosen Spaziergang gemacht.
Am abend nach dem Tagebucheintrag konnte ich mich nicht mehr zurückhalten

Bei mir scheint die Sonne nur diffus, aber ist ja auch schon was!

Liebe Grüße und ganz viel Kraft !

Töpfchenhexe

Geändert von töpfchenhexe (27.02.2006 um 10:11 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.02.2006, 10:43
Viola Habermeyer(Ärztin) Viola Habermeyer(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.647
Hallo Töpfchenhexe,
Sie haben sich verletzt, weil Sie mit dem Druck nicht anders umgehen konnten. O.K. das ist passiert, müssen Sie akzeptieren. Wir können es ja auch nutzen um mehr über den SVVmechanismus bei Ihnen zu erfahren . Sie merken, dass das Schneiden unmittelbar den inneren Druck reduziert, also ist es sehr verständlich dass Sie das tun, denn dann geht es Ihnen ja kurzfristig besser. Danach kommen dann aber schnell negative Gefühle und Gedanken "Ich habe mal wieder versagt" also so richtig effektiv ist es nicht oder? Machen Sie doch mal eine Verhaltensanalyse, indem Sie ganz genau aufschreiben, was der Auslöser für die Anspannung war. Könnte es mit dem zu tun haben, was Sie in Ihr TB geschrieben haben? Sie haben auch versucht, Skills anzuwenden, das ist super, weiter so! Das mit dem Monster in Ihnen habe ich verstanden, aber ist es so, dass Sie dann völlig die kontrolle über sich verlieren oder können Sie es noch steuern?
Herzlichen gruß,
Viola Habermeyer
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27.02.2006, 12:54
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Liebe FR. Dr. Habermeyer,

vielen Dank für ihre Antwort!
Könnte schon sein, das mit meinem TB!? Bin mir aber nicht sicher!
Vielleicht hängt es ja auch damit zusammen, daß meine Therapeutin in ihren wohlverdienten Urlaub geht! Ist es das was sie mit Verhaltensanalyse meinen?
Mein geliebtes Monster! Ich weis nicht? Ich hab´s nicht immer unter Kontrolle ich bin zwar da weis was ich tu aber irgendwie doch nicht.
Manchmal hab ich 2 Gedanken paralell in meinem Kopf und muß mich dann für einen entscheiden der Systemkonform ist. Vielleicht sollte ich es ja mal mit einer Münze versuchen!

Ganz liebe Grüße !

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27.02.2006, 13:43
KathyMcCoy84 KathyMcCoy84 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2006
Ort: irgendwo in Bayern
Beiträge: 280
Münze?

Hallo Töpfchenhexe,

mir geht es ähnlich wie du sagst. habe auch mehrere Gedanken, vor allem , wenn es mir so richtig gut geht, dann will ich meist alles auf einmal, aber riesige Sprünge kann man ja auch nicht machen...

Deswegen immer langsam.

Vielleicht schaffst du es bald, dein großes doofes inneres Monster zu besiegen! mein Monster schlummert grade. Ich finde den Begriff ziemlich ulkig, "Monster" ....

Ich schicke dir ganz viele liebe sonnige Grüße und sende dir einen dicken Schub Kraft

Gruss Kathi von der ostsee (ja die Vogelgrippe ist hier schon!)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28.02.2006, 08:36
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Hallo Kathy,

danke für die Bestätigung! Es tut irgendwie gut nicht immer völlig alleine da zu stehen.
Wie nennst du denn deinen "Sparringspartner" ?
Langsam machen! Wie? Ich hab manchmal das Gefühl, daß ich keine Zeit mehr habe!
Die meiste Zeit weis ich nicht mal wer ich bin. Ich kann es irgendwie nicht nachvollziehen wenn jemeand seine eigene Meinung vertreten kann denn bei mir fühlt sich alles immer so falsch und gelogen an Hochstablermässig!
Hoffentlich ist es einigermassen verständlich

Viele liebe Grüsse

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 28.02.2006, 10:51
Franziska von Keyserlingk(Ärztin) Franziska von Keyserlingk(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.314
Rotes Gesicht Abschied nehmen

Liebe Töpfchenhexe,

offenbar löst der Urlaub Ihrer Therapeutin bei Ihnen schwierige Gefühle aus. Es wäre schön und auch wichtig, wenn es ihnen gelingen würde, diese mal zu benennen. Vielleicht gelingt es Ihnen ja sogar, dass Sie für sich alternative Bewältigunsstrategien zum Umgang mit Abschieden finden.

Viele liebe Grüße
Ihre Franziska Keyserlingk
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.02.2006, 12:09
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Frage ratlos

Liebe Fr. Dr. Kayserlingk,

ich versteh das nicht ganz, was sie damit meinen! Was macht es für einen Unterschied wenn ich meiner Therapeutin sage was ich dabei fühle wenn sie geht? Das Gefühl verschwindet doch dann auch nicht
Sie weis doch das ich traurig bin und Angst habe das sie nie wieder kommt.
Ich denke immer das so etwas manipulativ ist und ich womöglich ihre Grenzen verletze und ich habe keine Lust dies auszutesten.
Was sind das für alternative Bewältigunsstrategien, die sie meinen?
Damit kann ich leider auch nichts anfangen............ ! (bin halt doch ein Anfänger)


Ganz liebe Grüße

Töpfchenhexe

Geändert von töpfchenhexe (01.03.2006 um 07:35 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.03.2006, 08:02
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Ausrufezeichen Scheiß Nacht

Hallo Ihr da Draußen,

hab gerade eine scheiß Nacht hinter mich gebracht!
Bin total froh das ich jetzt wieder meinen geregelten tätigkeiten nachgehen kann.
Hatte wieder mal ein Gedankenkarusell in meinem Kopf und irgend etwas wollte sich wieder von mir trennen (ist irgendwie ,wie aus der Haut fahren seh mich dann von oben liegen un kann mich beobachten) kann es aber leider nicht mehr steuern (als Kind schon). Beginnt bei mir mit einem Geräusch ähnlich wie ein HUbschrauber bei der Landung und schon sehe ich mich von oben weis aber, daß ich wach bin denn ich sehe mich von beiden Perspektiven aus.
Kann das nicht mehr lange durch halten!

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.03.2006, 12:54
Dodo Dodo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 117
Hallo Töpfchenhexe,
diese Beobachterperspektive von außen ist manchmal sehr grausam, bei mir sind sie allerdings nicht mit Geräuschen verbunden ... es ist jedenfalls irgendwie eigenartig sich so von außen oder oben zu sehen ... Gehen Dir dann bestimmte Dingen durch den Kopf? Auf mich wirkt dann alles irgendwie lächerlich, erbärmlich, idiotisch und es versetzt mich in eine Art innere Starre oder ich werde wütend ... Ich versuche dem zu begegnen, indem ich jogge oder den Kopf mit ganz kalten Wasser wasche oder mich irgendwie anderwerts körperlich abreagiere, auf etwas einschlagen (was keinen schadet natürlich) ... Was machst Du so? ... wünsch dir viel Kraft, Dodo
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01.03.2006, 13:52
Franziska von Keyserlingk(Ärztin) Franziska von Keyserlingk(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.314
Blinzeln Gefühle aussprechen

Liebe Töpfchenhexe,

mit den alternativen Bewältigungsstrategien meine ich, dass Sie mal eine andere Art ausprobieren sollten, Abschied von Ihrer Therapeutin zu nehmen. Das könnte z.b. sein, indem Sie mit Ihr über Ihr Gefühl und Ihre Ängste sprechen. Sicherlich ahnt Sie, dass solche Gedanken in Ihnen vorgehen, dennoch kann ich mir vorstellen, dass es Ihnen beiden leichter fallen wird, auseinander zu gehen. Außerdem haben wir schon oft beobachtet, dass man durch das Ansprechen eines Gefühls mehr Abstand dazu bekommt und der Umgang mit dem Gefühl dadurch leichter wird. Probieren Sie es mal aus!

Viele liebe Grüße
Ihre Franziska Keyserlingk
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 01.03.2006, 15:53
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Blinzeln Ich versuch´s

Liebe Fr. Keyserlingk,

das tu ich ganz bestimmt!
Sie schreiben irgendwie so kühl Heute! Ist alles i.O. bei ihnen? (ach ja, ich vergesse immer wieder das ich diese Fragen nicht stellen darf) Sorry
Ich habe gute Neuigkeiten, meine DBT beginnt nicht wie eigentlich geplant im März sondern erst im ...............? Find ich echt witzig! Hab überhaupt keinerlei Gefühl in mir.

Liebe Grüße + Danke

Töpfchenhexe

Geändert von töpfchenhexe (01.03.2006 um 16:15 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 01.03.2006, 16:13
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Hallöle Dodo,

ich jogge auch und bin wütend ........! SVV zöger ich ganz lange raus!
Du klingst positiv tut gut! Daaaaaaaanke!

Ich weis nicht so ganz, daß was du meinst dieser Zustand ist anders von dem merke ich nicht mal wenn ich reingleite. Leider nur erst immer wenn ich schon mittendrin bin.
Das was ich versucht habe zu beschreiben hat eine ganz andere Qualität, ich spüre das richtig. Ich habe da auch Angst aber ich habe angst davor das ich nicht mehr zu mir zurückfinde. Dieser ganze Vorgang dauert höchstens ein paar Sec.! Ich sags jetzt mal so wie sich das anfühlt: Wir (Ich) stehen beide in den Startlöchern und jeh nach dem wer der schnellerer ist der hat halt verloren! Ich will aber nicht verlierern!
Vielleicht werde ich ja auch langsam aber sicher verrückt Oder ich bin´s schon?
Ach ja noch was vielleicht Antwortest Du ja wieder!
Viele liebe Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 02.03.2006, 09:22
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Ausrufezeichen Absturz

Liebe Fr. Keyserlingk,


bin abgestürzt habe Alkohol getrunken ca.3 Bier! Alkohol ist für mich eine Form von SVV !! Ich habe auch den Kriesendienst angerufen meine Worte waren zwar nicht mehr ganz deutlich aber wenn ich nichts getrunken hätte dann hätte ich auch nicht angerufen!
Nach dem Gespräch hab ich dann alles wieder rausgek....!
Grund denke mal weil die DBT doch nicht jetzt schon beginnt sondern erst ........ ? In der Arbeit kracht alles zusammen und ich spür mich nicht mehr
bzw. werde ich immer weniger! Bin mir nicht mehr sicher ob ich überhaupt je da gewesen bin? Im Spiegel ist ne Fremde !
Ansonsten gehts mir einfach super !

Liebe Grüße

Töpfchenhexe

Ach ja !! Danke!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 02.03.2006, 12:39
Dodo Dodo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 117
Hallo Töpfchenhexe,
abgesehen, davon, dass alles super ist, wie geht es Dir jetzt?
Den Zustand mit den Startlöchern kenne ich so nicht. Bei mir ist es eher das Geühl des geteilt-seins oder des nicht-vorhandenseins eines Teils, dieser ist dann irgendwo, aber ich weiß nicht wo - das Problem ist, passen die Teile noch zueinander? Was denkst Du, wenn das Fremde im Spiegel erblickst?
Wann soll denn deine DBT beginnen?
Wünsch Dir Durchhaltewillen, Gruß, Dodo
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 02.03.2006, 13:26
Viola Habermeyer(Ärztin) Viola Habermeyer(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.647
hallo Töpfchenhexe,
das ist ja schade, dass Sie mit der DBT noch warten müssen ...wie lange denn? War diese Nachricht auch der Auslöser dafür, dass Sie in die Dissoziation geraten sind (sich also nicht mehr spüren?). Dann wäre es wichtig, möglichst wieder Kontakt zur Realität zu bekommen indem Sie sich zurückholen durch Körperempfindung( Kältereiz, Bewegung, scharfe dinge essen o.ä.). Bleiben Sie dran, rasu gehen hilft manchmal auch.
herzlichen gruß,
Viola Habermeyer
Mit Zitat antworten
  #31  
Alt 02.03.2006, 14:55
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
??

Hallo liebe Fr. Habermeyer,

ich kann nur hoffen, daß es sie nicht stört wenn ich den Dr. weglasse! Ist nicht böse gemeint, es fällt mir nur im Moment leichter!
Ich weis gar nicht so recht ob ich meine Dissoziation auflösen will ?
Bei uns schneit es gerade und die Sonne scheint! Sieht sehr schön aus und am liebsten würde ich auf einer Flocke weggleiten. Wissen sie ob es einen Schneebogen gibt? Da würd ich jetzt gern sein!
Auf´s raus gehen freu ich mich auch werd mal wieder im Park schaukeln gehen (da hab ich meinen Kältereiz und die Bewegung ist auch gleich drin). Es war ja erst Neumond und wenn´s klar ist,kann man die Sterne besonders gut sehen!
Der Auslöser ist nicht das es noch nicht geklappt hat (ich hab mir das schon gedacht ausserdem hab ich Schiß davor) sondern das ich wieder nichts konkretes weis!

Liebe Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 02.03.2006, 15:19
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Liebe Dodo,

ist doch egal wie´s mir jetzt geht! Es interressiert mich nicht mehr! Ist alles ein bisschen zu viel! Aber sag mir doch! Wie fühlst Du dich gerade?

Was denk ich wenn ich in den Spiegel sehe: Was bist du doch für ein Arsch..... du taugst zu nichts
Die Teile passen nicht glaub nicht das es jemals gepasst hat ich weis nicht wer oder wie ich eigentlich bin! Die Menschen denen ich begegne sagen es mir manchmal und wenns danach geht bin ein offener und hilfsbereiter Mensch!
Aber mich darfst du nicht fragen, das ist die schwirigste Frage überhaupt für mich!
Ich wünsch dir auch ganz viel Kraft!

Liebe Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 03.03.2006, 08:15
Viola Habermeyer(Ärztin) Viola Habermeyer(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.647
Hallo Töpfchenhexe,
klar können Sie den Dr weglassen, macht mir nix aus. Es ist manchmal so, dass die Dissoziation als angenehm erlebt wird, weil dan positive gedanken und phantasien aufkommen. Wenn Sie nicht darunter leiden, dass Sie sich in solchen Wintertagträumen verlieren, dann ist es o.k. Aber häufig kommen die Dissoziationen in Situationen hoher Anspannung und schwieriger gefühle. Super schaukeln und raus gehen sind also gute Skills...weiter dran bleiben. Ich kann verstehn, dass die Ungewissheit schwer auszuhalten ist, deshalb ist es ja so wichtig, dass Sie für Klarheit sorgen soweit es in Ihrer macht steht. Es wäre völlig normal nach einer Woche wieder anzurufen, denn Sie müssen ja wissen woran Sie sind.
Herzlichen gruß,
Viola habermeyer
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 03.03.2006, 08:45
Dodo Dodo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 117
Sei gegrüßt Töpfchenhexe,
die Frage "Wie gehts dir?" ist eine die ich überhaupt nicht leiden kann, es tut mir leid, dass ich sie Dir in dieser Form gestellt habe. Wenn mich jemand fragt, weiß ich in der Regel keine Antwort oder sage halt, dass alles o.k. ist. Ich kann dir also nicht so wirklich schreiben, wie es mir geht, weil ich es nicht weiß bzw. nicht wissen will bzw. wenn ich darüber nachdenke, erkenne, was alles falsch an mir ist ... positive Dissoziationen - sich verlieren in Phantasien, davonschweben, sich der Welt entziehen und Zuflucht in einer imaginären Welt finden, in der eigenen Welt, in die man keinen hinlassen muss, die einem keiner nehmen/zerstören kann, die einem ganz allein gehört ... --- das ist in bestimmten Momenten angenehm/notwendig - aber dann kommt oft die Konfrontation mit der sogenannten rauhen Realität und dann stellt sich die Frage, will ich wirklich dahin zurück, will ich diesen "Lebenskampf" zu Ende bringen, wozu? Überhaupt was heißt das, sich selbst spüren oder was wäre eine zufriedenstellende Antwort auf die Frage "wer bin ich?" ... ich glaube es gibt keine, dafür ist alles viel zu sehr im Fluß --- die Veränderung ist das Beharrende ... entschuldige, meine Gedanken sind etwas abgedriftet ... wünsch Dir an möglichst angenehmes Wochende und suche nach dem, wovon du nicht weißt, dass du danach suchts, lieben Gruß, Dodo
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 03.03.2006, 11:25
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Liebe Fr. Habermeyer,

es beruhigt das sie nicht auf der Anrede bestehen! Danke!
Ist irgendwie komisch heute denn ich kann mich nicht mehr konzentrieren.Bin immmer noch wie auf Droge. Es ist aber nicht nur der körper sondern auch der Kopf hohl und matschig. Ich muß mr auch andauernd gedanken darüber machen ob ich auch nichts vergessen habe. Wissen sie so nach dem Motto hast du jetzt das Wasser ausgemacht, wo hab ich meine Schlüssel u.s.w
Hab gestern gelesen und weis überhaupt nicht mehr was es eigentlich war.
Muß am So. zum Geb.zu meinem Opa und mir graut davor gewaltig.

Ich wünsche Ihnen ein tolles Wochenende!

Liebe Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 03.03.2006, 12:21
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Hallo Liebe Dodo,

kannst wohl gedankenlesen was ? Du sprichst mir aus der Seele! Du brauchst dich nicht dafür entschuldigen denn es hat mich nicht angegriffen!
Ich bin es nur nicht gewohnt von mir zu sprechen!
Die Gespräche die ich führe sind nur oberflächlich es interressiert sich keiner für den anderen und ich weis das die Frage von dir, wie es mir geht nicht oberflächlich gemeint war, fällt es mir schwer darauf zu antworten! Ich bin in der Regel, der Zuhörer,Ratgeber und die Seelenmüllrestwertanlage!
Weist du,ich bin schon fast mein Leben lang allein! Bin beziehungsunfähig und Nähe macht mir angst ich meine wirkliche Nähe!
Dabei ist es genau das was ich will! Verstehst du das?
Du bist ein wertvoller Mensch. Ich möchte dir danken,dafür das du mich an deinen Gedanken teilhaben läßt. Ohne mir angst zu machen!

Liebe Grüße!

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 06.03.2006, 11:27
Karen Baltrusch(Psychologin) Karen Baltrusch(Psychologin) ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 997
Hallo Töpfchenhexe,
wie war der Geburtstag bei Ihrem Opa? Ich habe eben ein wenig Ihren Pfad verfolgt und mich gefragt, ob Sie auch mit den Gedanken dort anwesend sein konnten.
Liebe Grüße
Karen Baltrusch
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 06.03.2006, 19:50
Dodo Dodo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 117
Guten Abend Töpfchenhexe,
was Du über deine Beziehung zu anderen Leuten schreibst, ist oft auch mein Eindruck bzw. Empfinden ... einigen Menschen fühle ich mich sehr verbunden, nahe, in ihrer Gegenwart fühle ich mich meistens wohl, vielleicht auch so etwas wie sicher, verstanden, angenommen, was die Sache somit verkompliziert - Menschen, die einem wichtig sind, möchte man nicht verlieren, also hat man Angst sie zu verlieren, Angst sie zu enttäuschen, Angst sie zu verletzen, Angst nicht für sie da sein zu können ... Wenn Du schreibst, Du warst fast dein ganzes Leben einsam, klingt das sehr traurig. Hast Du keine sogenannte Vertrauensperson bzw. freundschaftliche Beziehungen/Freunde? Was ist mit deiner Familie?
Suche nach Nähe, wobei man gleichzeitig ANgst davor hat, es ist ein ständiges hin und her, Problem der Nähe und der Distanz, Problem des Vertrauens ... Was meinst Du, wenn du von Dir schreibst, Du hälst dich für beziehungsunfähig? Ich habe auch diese Meinung von mir, irgendwie kommt gerade die Frage in mir auf, was erwartet man von einer Beziehung, die durch Nähe, Verständnis usw. gekennzeichnet ist? Hat man vielleicht zu hohe Erwartungen an sich und den anderen? Erwartungen, die unerfüllbar sind, um so sich selbst zum Scheitern zu bringen und somit zu sich selbst sagen zu können "ich bin blöd, ich bin ein Versager, ein Idiot usw." --- wohin mit all den Gedanken? Es heißt Sehn-Sucht --- ist eine heilbare Sucht? verworrene Grüße, Dodo
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 07.03.2006, 18:20
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Hallo Fr.Baltrusch,

vielen dank für ihre Antwort!
Wir waren nicht (wegen Wettechaos) aber ich kann ihre Frage auch so beantworten. Bei Familienfeten mit meinem Opa war ich ganz selten anwesend und wenn ich dann doch mal mit dabei war, gab es grundsätzlich streit da meine Familie einen äußerst eigenwilligen Humor hat und ich bin nun mal die jüngste also habb ich immer die volle Breitseite abbekommen und da war jedesmal komplett von der Rolle oder ich hatte ganz einfach meine Musik um und dann bin ich eh meist in einer anderen Welt.
Heute bin ich zum Glück in der Lage selbst zu bestimmen ob ich mitgehen will oder nicht oder vielleicht doch nicht da mein Opa schon über 80 ist.

Können sie mir beantworten warum man alt werden will ? Das ist nämlich etwas was ich nicht nachvollziehen kann! Was ist überhaupt der Sinn vom Leben? Na toll jetzt fag ich schon wieder dinge die eh keiner weis!


Liebe Grüße

Töpfchenhexe

Geändert von töpfchenhexe (07.03.2006 um 18:57 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 07.03.2006, 18:33
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Hi Dodo,

es tut gut obwohl es traurig ist von dir noch bestätigt zu bekommen, daß es ausser mir auch noch anderen so geht.
Ich weis nicht ob meine Ansprüche zu hoch sind es ist nur so das es nicht klappt entweder dir totale Symbiose oder Ablehnung und ich kann nicht mehr.
Ich bekomme irgendwie angst wenn mir jemand zu nahe kommt und es kostet so viel Kraft es mir nicht anmerken zu lassen. Ausserdem möchte ich es niemanden antun mit so einem Monster wie ich es bin zusammen zu leben. Ich habe ein paar Freunde die meine Verrücktheiten schon dulden aber selbst bei denen komme ich mir immer wieder wie ein ET vor und dass einfach so (irgendwie fremdgesteuert). Zu meinen Eltern habe ich genauso ein gespaltenes Verhältnis wie zu allen anderen.
Vertraunenspersonen hatte ich schon aber sie sind einfach nicht stabil genug oder es hat sich gewandelt ich wies nicht bin einfach doof und nur dreck.

Liebe Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 08.03.2006, 12:04
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Frage Definition Missbr.

Hallo,

sorry das ich so viele Fragen stelle ich hab nur grad das Gefühl das ich in alle Einzelteile zerfalle.
Ist das Missbr.?

war vo langer Zeit in einem anderen Land, bei Verwanten zu Besuch und dort bin ich von dem männlichen Teil angemacht worden! Ich habe abgelehnt!
Kurz darauf kam der weibliche Part auf mich zu und hat mit mir geschlafen. (gewaltfrei)Ich habe mitgemacht. Bin aber schon 18j gewesen.
Ich komme nicht mehr klar und fühle mich wieder mal wie Wackelpudding.

sorry das ich so wenig schreibe aber mehr geht nicht!

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 08.03.2006, 14:42
Viola Habermeyer(Ärztin) Viola Habermeyer(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.647
Hallo Töpfchenhexe,
wie Wackelpudding, ist eine gute beschreibung...können Sie denn die Gefühle benennen, die solche Gedanken in Ihnen auslösen?
Versuchen Sie Skills anzuwenden, um wieder mehr Realitätskontrolle zu bekommen.
Bis morgen (dann ausführlicher), herzlichen gruß,
Viola habermeyer
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 08.03.2006, 16:07
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Frage

Liebe Fr.Habermeyer,

Danke für die Antwort,es ist mir egal wie ausführlich oder auch nicht. Hauptsache ich sprech nicht gegen die Wand!
sorry aber können sie mir vielleicht einen Vorschlag machen, was die Skills anbelangt!?
Was meine Gefühle anbelangt: hilflos,klein,schmutzig,wehrlos,schuldig,verantwor tlich,als wäre ich Dreck (ist Arschloch auch ein gefühl? )
Nee! Ich vergess immer wieder das ich wirklich nur dreck bin denn das ist das einzige mit dem ich mich wirklich definieren kann!

Liebe Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 09.03.2006, 09:06
Karen Baltrusch(Psychologin) Karen Baltrusch(Psychologin) ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 997
Hallo Töpfchenhexe,

Sie können viele Gefühle benennen. Das ist schon mal gut, denn das fällt vielen schwer.
Die Skills, die Frau Habermeyer meinte, sind Fertigkeiten, bei denen Sie Ihre Sinne ansprechen. Manchmal sind krasse Reize dafür nötig, um "durch zu kommen". Also z.B. laute Musik, scharfe oder saure Dinge zum Essen (Chilischote, scharfer Senf ...), Schnpisgummi ums Handgelenk (um sich einen Schmerzreiz zu setzen ohne sich zu verletzen), scharfe oder eklige Gerüche usw. Das kann Ihnen helfen, im Hier und Jetzt zu bleiben und nicht abzudriften.

Auf den Dreck würde ich ja gern noch mal eingehen. Jedes Symptom, jede Störung hat zwei Seiten. Sie hat Nachteile, aber auch Vorteile. So sind Sie wahrscheinlich zwar sehr sprunghaft, aber auch spontan, kreativ, und einfühlsam. Und Sie lieben Ihre Freiheit. Und auf manchem Dreck wachsen schöne Pflänzchen.

Liebe Grüße
Karen Baltrusch
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 09.03.2006, 12:23
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Reden

Liebe Fr. Baltrusch + Fr.Habermeyer

warten sie mal, ich geh mal kurz rauß und lach mir einen ab!
Musik ist für mich wie Sauerstoff, ohne geht nicht!Mit Chili haben meine Eltern versucht mir das Nagelkauen ab zu gewöhnen. Aber das mit dem Gummi ist gut;ich hab zwar keinen Gummi rum aber Lederarmbänder die ich immer hin und herdrehe (es grenzt mich ein irgendwie). Das mit dem Schmerzreiz hab ich auch verstanden bin ziemlich Schmerzunempfindlich von daher ist das ein lustiges unterfangen. Scmerz ist halt mal das einzige was ich einigermaßen unter Kontrolle hab und darauf bin ich nicht stolz (seuftz).

Freiheit ist mit total wichtig ich hasse es eingesperrt zu sein oder wenn mich jemand festhält oder einengt da bekomme ich Panik nie wieder lasse ich mich fixieren! Eher sterb ich!

Sorry das es ein bischen heftig geschrieben ist! Es ist auch ok für mich wenn sie mir nicht mehr antworten. Tritt sich fest!

Ach ja, noch was........... nein war doch nichts mehr!

Grüße

Töpfchenhexe (nix)

Geändert von töpfchenhexe (09.03.2006 um 12:32 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 09.03.2006, 15:59
Dodo Dodo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 117
Hallo Töpfchenhexe,
zunächst möchte ich Dich korrigieren hinsichtlich deiner Aussage, dass "Du doof und Dreck wärst", mein Eindruck ist ein anderer, Du kannst jetzt einwenden, dass ich dich nicht wirklich kenne bzw. nur einen kleinen Teil, aber dieser Teil ist mir symphatisch ... wir Menschen bestehen leider oder zum Glück aus sehr vielen Facetten, die nicht immer harmonisch miteiander leben wollen oder können ... Was denkst Du wie viele Facetten, Teile, Personen Du bist? ... Ich weiß nicht, ob Du gerne ließt oder Dich derzeit darauf konzentrieren kannst, ich gebe Dir trotu Ungewißheit mal eine Buchempfehlung: Paulo Coelho: "Veronika beschließt zu sterben" - der Titel entspricht nicht so ganz dem Hinhalt, er sollte Dich also nicht abschrecken, kurz zum Inhalt: anfangs beschließt Veronika Selbstmord zu begehen, aber dies mißglückt und sie kommt in eine Irrenanstalt, wo sie aufgrund verschiedenster Umstände ganz allmählich erkennt was ein/ihr Leben ausmachen könnte - mehr will ich mal nicht verraten, wenn Du es lesen wolltest, ansonsten kann ich Dir noch etwas dazu schreiben, auf jeden Fall, fand ich das Buch sprachlich, aufbautechnisch, thematische Verarbeitung wirklich gut, ich glaube dies ist dan einzige Buch, was man von ihm lesen kann, "Der Alchimist" hat mir jedenfalls überhaupt nicht gefallen...
Das Ende deines letzten Eintrags ist die klare Unklarheit, ich hoffe ich stelle die Frage jetzt nicht zu dirket, sie soll auch nciht überheblich sein oder so, es interessiert mich aber. Warum schreibst Du, das noch etwas wäre, wenn Du es doch nicht schreibst, aber die Zeile nicht löschst? Was hielt Dich hab, das noch ungeschreibene zu schreiben?
Wünsch Dir möglichst sonnenreiche Tage, Willen und Geduld,
mit besten Grüßen, Dodo
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 10.03.2006, 06:45
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Cool

Liebe Dodo,

sorry das ich nicht gleich geantwortet habe und vielen dank für deine Zeilen.
Es tut echt gut,auch die "Direktheit"! Ach ja danke für die Komplimente die du mir gemacht hast.Wie ist das mit dir? Magst du dich?
Die Frage nach den Teilen meiner (Persönlichkeit) ist für mich irgendwie ein Wiederspruch in sich, sorry kann ich dir nicht darauf antworten ich weis es nicht kann nur sagen das manchmal ein großes getümmel in mir vorherrscht und ein anderes mal ist da nix (out of order!)
Danke für den Buchtipp ich werde mir auf alle fälle mal ansehen ob mir die Schreibweise gefällt. Du hast mich echt neugierig gemacht
Das mit der letzten Zeile ist ..................? Einfach noch nicht erklärbar da hab ich noch keine Worte !
Sorry aber mehr geht nicht. Verstehst Du das ?

Ich möchte dir auch ein schöne WE wünschen !!
Danke!

Liebe Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 10.03.2006, 10:02
Karen Baltrusch(Psychologin) Karen Baltrusch(Psychologin) ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 997
Hallo Töpfchenhexe,

nicht jeder Skill ist für jeden geeignet. Sie können für sich die raussuchen, die funktionieren. Also Ihre Armbänder funktionieren und die Musik ist wichtig. Prima!
Gibt es vielleicht etwas, was Sie gern riechen? Z.B. Zimt, Vanille oder ein bestimmtes Parfüm? Andere Gewürze?
Bei hoher Anspannung: Planen Sie nur die nächste Viertelstunde, Gehen Sie joggen, tanzen oder trommeln. Konzentrieren Sie sich auf den Augenblick. Fragen Sie auch die anderen user, was denen in dieser Situation hilft.

Viel Erfolg beim Ausprobieren und schönes Wochenende
Karen Baltrusch
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 10.03.2006, 11:15
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Hallo liebe Fr.Baltrusch,

ok ich teste alles was sie mir vorschlagen! Indianerehrenwort!
Was sollich aber machen wenn ich total auf Empfang bin, ich meine damit das sie alles hören,sehen,riechen,schmecken,fühlen und die in einer Weise die einen einfach umhaut ohne Kontrolle und sinnlos
z.B.: sie sind in einem Bus und sitzen einfach so rum und urplötzlich sind alle Sinne da das Licht wird zu hell, die Stimmen sind zu laut, sie sehen die Menschen an und fühlen deren Stimmungslagen ...............!

Was soll ich dann machen?

Ich wünsche ihnen ein tolles Wochenende!

Liebe Grüße

Töpfchenhexe

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 11.03.2006, 18:10
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
Unglücklich Versagt aucf der ganzen Linie

Hallo ihr da Draussen,

hab ne geile Nacht hinter mir und kurz mal in der Notaufnahme vorbeigesehen.
Meine Frage an Euch der Dr. hat mit Tavor mitgegeben, helfen die wirklich oder machen die einfach nur süchtig ?
Bin grad jetzt ziemlich ddurch den Wind und es wäre ech toll von euch irgend etwas zu hören!

Verzweifelte Grüße

Töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:54 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.