Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaft (IMG) Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Zentrum Nervenheilkunde Medizin-Psychotherapie.de - Online-Unterstützung bei psychologischen und psychiatrischen Problemen Initiative des SALUS INSTITUTS für TRENDFORSCHUNG UND THERAPIEEVALUATION in Mental Health

Startseite Registrieren Internetquellen Suche
Zurück   Medizin-Psychotherapie.de > Offenes Forum „Borderline- und andere Persönlichkeitsstörungen“
Benutzername
Kennwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.06.2007, 09:55
psychmed01 psychmed01 ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 31.03.2005
Beiträge: 61
Hinweise zum Umgang mit Suizidalität

Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung leiden häufig unter Suizidgedanken. Einige von ihnen haben in der Vergangenheit vielleicht schon Suizidversuche durchgeführt oder standen kurz davor, sich das Leben zu nehmen. Wir gehen davon aus, dass Menschen, die diese Seite besuchen, leben und Unterstützung erhalten wollen, um auf konstruktive Art und Weise mit schwierigen Gefühlen und problematischen Situationen umgehen zu lernen. Daher ist dies kein Forum zum Austausch von destruktiven suizidalen Gedanken. Wir bitten Sie deshalb, diese Rahmenbedingungen einzuhalten:
  • Wenn Sie sich in einer Krisensituation befinden, die ausweglos erscheint und mit konkreten suizidalen Gedanken einhergeht, ist das Forum nicht die richtige Plattform, darüber zu kommunizieren. Wir bitten Sie, zu Ihrem Therapeuten oder behandelnden Arzt Kontakt aufzunehmen, damit diese notwendige Maßnahmen einleiten können, bzw. sich an die Ambulanz der nächsten psychiatrischen Klinik zu wenden.
  • Zum Schutz der anderen Forumsteilnehmer werden Nachrichten mit suizidalen Inhalten gelöscht.
Ihr Medizin-Psychotherapie-Team
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.06.2007, 19:55
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2005
Beiträge: 976
tjap, wenn es so sein solte, dann reicht das forum hier nicht, aber was ist, wenn das forum die einzige anluáufquelle ist und man sonst niemanden hat oder die vorgeschlagegen wege nicht gehen kann. dann stirbt man halt einsam.

shadow
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.06.2007, 20:09
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2005
Beiträge: 976
Ich kann es verstehen, dass so gehandelt werden muss, aber manchal denke ich halt, dass es nicht richtig ist. Suizidalitat hat viele Gesichter. Das Sterben kann ganz schön lang sein, der Tod ist endgültig.

shadow
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.06.2007, 21:29
holzwürmchen holzwürmchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.06.2006
Beiträge: 482
Hallo!

Wer kontrolliert das denn hier noch? sind ja nur noch die user untereinander oder?

LG, holzwürmchen
__________________
...Freedom 's just another word for nothing left to lose...
(Janis Joplin)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.06.2007, 22:16
tropical tropical ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 170
tja also meine meinung

die user hier (ich zähl mich nicht dazu) haben das forum am laufen gehalten nach dem einstellen der moderation .. haben sich gegenseitig aufgefangen hilfe gegeben und so weiter

eine art anlaufstelle die von heut auf morgen eben anders (weg) war

diese ankündigung von einem team was hier nicht mal jemand kennt .. diese diktatorische art von wegen es wird gelöscht was nicht konform ist


sorry ich finds scheisse

und ich bin so frei es auch zu schreiben !!!!!

gruss tropical
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.06.2007, 23:12
last eagle last eagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 928
Um Mißverständnissen vorzubeugen.

Es handelt sich hier nicht um irgendeine diktatorische Gewalt von oben, sondern um eine Reaktion der admins auf unsere Bitte um Mithilfe, das Forum wieder zu einem Ort des "konstruktiven Miteinanders" zu machen.

Vorab also vielen Dank an die admins für die Unterstützung, die uns weiterhin den Austausch im Forum ermöglichen!!!!

Ich glaube, dieses Forum war in seinem Ursprung dazu angedacht, sich gegenseitig konstruktiv zu unterstützen. Zumindest habe ich die Moderation durch das Team aus Rostock als auch die Hilfe der user so verstanden.

Da es sich aber nicht mehr um ein moderiertes Forum handelt, glaube ich, sollten wir alle ein Stück Mitverantwortung tragen. Regeln im Forum einhalten, die eigentlich als ungeschriebene Regeln beachtet werden müssten, u.a. "Regel zum Umgang mit suizidalen Krisen". (Haben nicht auch die Mods die Beiträge zensiert.)

Wir sind keine Fachkräfte, können also auch nur bedingt Hilfe geben. Ich sehe mich außerstande s**z*dale Krisen anderer user aufzufangen und werde dadurch auch enorm getriggert. Ich fand es äußerst schwierig, SSV, SVV oder S****d als die Lösung, die das Leben noch erträglich macht, immer wieder neu "anzupreisen". Auch wenn ich weiß, dass es Hilferufe sind, so sind diese Gedanken für mich sehr destruktiv, ziehen mich immer wieder hinab, wo ich doch so dagegen ankämpfe, selbst oft verzweifelt darüber bin und dennoch froh bin, dass mein Verstand den Gefühlen zum destruktiven Handeln oft voraus ist. Wir alle haben mit Sicherheit Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht, die uns momentan das Leben auch unerträglich machen. Es wird Zeit brauchen, bis unsere Seele das alles verarbeitet und verwunden hat. Bis wir lernen Mitgefühl mit uns zu entwickeln, uns liebevoll zu behandeln. (Diese Sätze fielen mir sehr schwer sie überhaupt erst einmal hinzuschreiben).

Dennoch ging es hier darum, sich gegenseitig Mut zu machen, Vorschläge/ Lösungsansätze zu finden, die es uns ermöglichen, mit unserer Erkrankung umzugehen, sie als solche erst einmal anzunehmen (annehmen zu dürfen) und ein wenig Hoffnung für eine "positive" Zukunft zu geben.

Wir user haben versucht/ versuchen, das Forum am Laufen zu halten als die Moderation wegfiel, wollen auch weiterhin, dass es Anlaufstelle für jeden sein kann. Ein Ort der Hilfe, wo die Probleme ernst genommen werden, wo man sich gesehen fühlt, gehört wird, manchmal ein wenig getröstet wird und doch immer wieder den Schubs in die richtige Richtung erhält.
Ich gebe die Hilfe gerne, auch wenn ich manchmal selbst nicht mehr weiß, woher die Kraft nehmen. Dennoch ist es für mich immer wieder ein mir selbst bewusst machen, in welche Richtung ich gehen möchte.

Ich würde mich freuen, wenn alle user untereinander etwas mehr Rücksicht nehmen würden und letztlich würde ich mich auch freuen, wenn dieses Forum zu einem "gegenseitigen Geben und Nehmen" wachsen könnte.

Last eagle
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.06.2007, 23:26
future_abc future_abc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 516
Ich kann mich dem, was last eagle schreibt, nur anschliessen!

Die Regeln, wie sie oben noch einmal beschrieben sind, sind auch die, die wir alle bei den Nutzungsbedingungen beim Registrieren "unterschreiben" mussten.

future
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.06.2007, 09:08
Lunasol Lunasol ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 1.651
Hallo,

Last Eagle hat sehr gut zum Ausdruck gebracht, um was es auch mir hier geht.

Fakt ist, das jeder User, Beiträge, die ihm schwierig erscheinen, beim Admin melden kann. Das wurde uns, als die Moderation eingestellt wurde, auch so angeboten.

Ein paar von uns fanden, das, vor allem für neue User, ein paar Verhaltensregeln von den Forumsbetreiber schriftlich festgehalten werden sollten.

Wir sind mit der Adminin in Kontakt getreten. Das kann jeder, der das möchte, tun.

Jedes Forum hat Verhaltensregeln. Nun auch dieses, und ich persönlich bin sehr froh darüber.

Liebe Grüsse

lunasol
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.06.2007, 09:16
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2005
Beiträge: 976
Ja, wir haben die Regeln unterschrieben, aber eigentlich hatten wir ja keine andere Möglichkeit, oder?

Fakt ist, dass gerade Borderlinepatienten häufig mit suizidalen Gedanken beschäftigt sind. Und natürlich kann es nicht sein, dass wir hier so eine Art Krisenintervention bei angekündigter Suizidalität betreiben.Aber ich finde es schon wichtig, dass, wenn Menschen in Not sind, sich hier äussern dürfen und im Falles des Falles eben von unserer Seite her Massnahmen ergriffen werden. Sei es, dass wir die Polizei involvieren oder einfach nur mit dem Betreffenden reden und versuchen, dass es/sie für sich die Eigenverantwortung übernimmt und sich Hilfe vor Ort holt. Ich bekomme so einen Hals, wenn ich daran denke, wie häufig die suizidalen Gedanken und Gefühle hier latent benannt werden und dann geht man einfach darüber hinweg. Geh spazieren, lenke dich ab...wenn es so einfach wäre, dann ...

ach, ich spar mir jeden weiteren Kommentar dazu, die Regeln stehen fest und dann soll es so sein. Zuwider wären mir natürlich Anleitungen oder Tipps, wie man es am besten macht. Dazu sage ich ganz klar nein.

Man ist schneller tot, als man denkt. Und manchmal hilft es einfach gesehen und gehört zu werden. Und das ist dann die Hil´fe zur Selbsthilfe.

shadow
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.06.2007, 10:49
last eagle last eagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 928
Hallo shadow,

kann verstehen, dass es dich nervt mit diesen Regeln. Und doch finde ich sie notwendig.

Bin selbst BLer..., habe oft mit diesen Gedanken zu kämpfen (fast tgl.), weiß aber auch, dass nur ich dagegen angehen kann. Kein anderer kann das für mich übernehmen, auch wenn ich mir das wünsche!!!
Sicherlich mögen dir Vorschläge, wie gehe raus, lenke dich ab etc. sehr banal vorkommen. Hast du sie in diesem Moment auch wirklich schon einmal ausprobiert anstelle dir zu sagen, die verstehen mich nicht, das hilft nicht....
Vielleicht ist auch das genau der Grund, warum in der Therapie gesagt wird, sie müssen ihre eigenen Maßnahmen und skills finden, weil sie auf sie abgestimmt sind. Den eigenen Notfallkoffer zusammenstellen. Wenn alles nicht mehr hilft, dann selbst die Institutsambulanz oder Polizei zur Krisenintervention anrufen. Ich muss für mich selbst die Verantwortung übernehmen und kann sie nicht einem anderen aufbürden.

Wie kann ich hier im Forum reagieren und die Polizei involvieren, wenn ich nicht abschätzen kann, wie es dem Gegenüber geht, nichts weiß (wo wohnt er...) ....
Ich bekomme eine Verantwortung aufgebürdet, die nicht tragbar ist.
Was ist, wenn ich die Situation falsch einschätze, was in meinen Augen unweigerlich passiert? Was ist, wenn andere user dadurch so getriggert werden, dass sie in eine unüberschaubare Krise geraten? "Selbst Schuld", wirklich so einfach?
Jeder, der S****d-Gedanken hat, sollte von vornherein wissen, dass hier nur Fachpersonal helfen kann, also auch dort sich die Hilfe suchen. Dort wird man auch gesehen und gehört.
Was erwartest du dir im Forum, wenn du diese Gedanken äußerst, aber skills, die dir vorgeschlagen werden, sofort ablehnst?

Als ich erfuhr, dass ich u.a. BL (mehrfach diagnostiziert) habe, mich darüber belas, wurde mir nur noch schlechter, weil es utopisch erscheint, jemals wirklich glücklich zu sein und leben im Sinne von "Leben" zu können.
Die Diagnose kam also eher einem T*d**ur***l rüber.
Gerade deshalb finde ich es wichtig, zu zeigen, dass es Mittel und Wege gibt, auch wenn es wahnsinnig schwer ist. Aber ich selbst habe es in der Hand, wie meine Zukunft aussieht, mag der Weg auch noch so lang und anfänglich aussichtslos erscheinen.

Mittlerweile werde auch ich total sauer!

l.e.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11.06.2007, 11:16
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2005
Beiträge: 976
Hallo, last eagle

du wirst sauer, warum???

Vorab...ich lehne keine skills ab, die einem helfen, sich wieder zu finden.

Und mich nerven diese Regeln nicht, im Gegenteil.

Was mich allerdings tierisch nervt, dass bei kleinsten Irritationen eine Unruhe entsteht, die ich für nicht angemessen halte.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, kämpfst du auch ganz schön. Sag mir, dass du noch nie das Bedürfnis hattest, auch mal über deinen suizidalen Gedanken und Gefühle zu schreiben, deine Not einfach herauszuschreien. Gehört zu werden. Hilfe zu bekommen, verstanden zu werden. Borderline ohne suizidale Gedanken gibt es nicht. Es fällt schwer, darüber zu sprechen bzw, zu schreiben, aber ist es nicht so, dass alleine das Schreiben darüber auch schon eine Entlastung in einer gewissen Form sein kann.

Man weiss nie, ob man das richtige tut, aber darum geht es nicht: zuhören und für den anderen Menschen da sein, der sich in einer Krise befindet, das ist Menschlichkeit. Und es ist ja nicht unbedingt notwendig, dass du das alleine machst. Kennst doch genug Leute aus dem Forum, mit denen du dich im Falle des Falles kurz schliessen könntest. In einer Extrensituation kannst du nichts falsch machen.


Mit dem Löschen solcher Beiträge , sag es mir, was erreicht man da???

Fazit: Menschen, die sich umbringen wollen oder besser gesagt nicht mehr leben wollen, werden es tun. Aber so lange es eine minimale Chance gibt, dies zu verhindern oder aufzuschieben, werde ich da sein, auch wenn es über meine Grenzen gehen wird. Schlimmer als das Falsche zu tun ist nichts zu tun.

Borderline ist kein Todesurteil. Es ist ein verdammt langer Weg, aber kein hoffnungsloser.

shadow

P.S. Auch dem Fachpersonal ist es schon passiert, dass sich ihre Klienten trotz hinreichender und aufopfernder Therapie das Leben genommen haben. Man wird es nie wirklich verhindern können. Aber ich gehe davon aus, dass die meisten suizidalen Ankündigungen eine Hilferuf sind...und wenn man nicht zuhört oder in irgendeiner Form und Weise hilft, finde ich das sehr traurig.

shadow
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.06.2007, 11:37
lillith lillith ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2006
Beiträge: 2.554
Hallo!

Langsam werde ich auch sauer!

Es ist hier ganz einfach nicht der Ort seine suizidalen Fantasien oder Planungen loszuwerden!
Abgesehen, dass es triggert kann es auch noch Nachahmer nach sich ziehen und in kürzester Zeit ist das Forum voll mit suizidalen Berichten!
Wer kann beurteilen wie heftig die Not ist, wie geholfen werden kann und wer von den anderen Usern davon in eine Situation kommt, in der er sich vielleicht nicht mehr äussern kann, sondern nur noch handelt! Schön für den, der darüber sprechen kann, aber was ist mit denen, die still werden?
Wir alle haben eine gewise Verantwortung gegenüber den anderen und es kann nicht angehen, dass sowohl aggressive als auch suizidale Kommentare hier stehenbleiben dürfen!
Hilfe kann es nur vor Ort geben, hier sind die Möglichkeiten nicht gegeben und mir ist ausser irgend solche Selbstmordforen auch kein Forum bekannt, in dem es geduldet wird!
Wer sich für DBT entschieden hat, hat sich für`s Lebenwollen entschieden und dafür bekommt er auch von uns hier jede mögliche Unterstützung!
Und wenn selbst Therapeuten nicht zugetraut wird, dass sie mit den Suiziggedanken umgehen können, weshalb wird es dann den Usern in diesem Forum zugetraut, denn wir sind auch nur Menschen!
Möchte auch noch erwähnen, dass gerade das Eingehen auf Suizidgedanken ohne Wissen was dahintersteckt eine verstärkende Form annehmen kann! Und wer traut sich aus der Entfernung zu, diese gefährliche Entwicklung abzuschätzen und dann vielleicht erst recht einen Siuzid voranzuteiben oder auch nur die Symptomatik zu verstärken, ich nicht! Selbst Therapeuten begeben sich dabei auf glattes Eis!

Freundliche Grüsse von einer lillith die dankbar ist, dass keiner ihrer zahlreichen Versuche wirklich gelungen ist und die jedem Mut machen möchte, sich die Unterstützung in seinem Umfeld zu suchen die er braucht!

Geändert von lillith (11.06.2007 um 11:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.06.2007, 12:02
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2005
Beiträge: 976
Zitat:
Es ist hier ganz einfach nicht der Ort seine suizidalen Fantasien oder Planungen loszuwerden!

Wer sagt das?

Du. Ich nicht.

Sauer, warum. Es ist das Problem Nummer 1 bei den Borderlinepatienten. Aber bitte schön stillschweigen. Das darf ja keiner wissen und hören, weil sich andere ja getriggert fühlen könnten. Man, wie arm ist doch diese Einstellung.
Und wenn man suizidal ist, dann bitte alles in Eigenregie.

Verantwortung, wieso hast du die Verantwortung für andere? Jeder trägt die Verantwortung für sich.


Zitat:
Freundliche Grüsse von einer lillith die dankbar ist, dass keiner ihrer zahlreichen Versuche wirklich gelungen ist und die jedem Mut machen möchte, sich die Unterstützung in seinem Umfeld zu suchen die er braucht!

Und genau das ist es, Unterstützung und abgeben können. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich hab da ein Beispiel aus der Praxis...depressive patientin, die angab, nicht mehr leben zu wollen. Keiner hörte ihr zu, also wirklich zu. Fazit: sie sprang aus dem fenster in den Tod. Hätte man genauer hingehört und mit ihr gesprochen, dann würde sie heute vielleicht noch leben.

shadow
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.06.2007, 12:21
lillith lillith ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2006
Beiträge: 2.554
Hallo!
Merkst du, wie du dich wiedersprichst?
Dann bitte alles in Eigenregie- das war so wie ich es verstehe ironisch gemeint, oder?
Der nächste Satz dann:Verantwortung, wieso hast du Verantwortung? Jeder trägt die Verantwortung für sich! Dann kann er sich auch in Eigenregie die Hilfe vor Ort holen und nicht die verantwortung dafür an andere abgeben wollen. aber es ist immer eine Entscheidung für oder gegen das leben dafür notwdendig!

Unterstützen und "abgeben", an wen bitte? Und wir alle sind Betroffene und sind davon überfordert, wenn jemand sich suizidal äussert!
Aber ich frage mich, um was es bei dieser Diskussion eigentlich wirklich geht!
Wenn jemand sterben will, wird er es auch tun aber wer leben will kann darüber mit uns sprechen, übers Lebenwollen, nicht übers destruktive Sterbenwollen und da liegt für mich der Unterschied!
Ansonsten gibt es für die anderen entsprechende Foren, in denen sie ein offenes Ohr finden!

Ich denke es geht doch hauptsächlich darum, wie ich mein Problem formuliere!
Entweder ein, ich will nicht mehr und handele entsprechend oder ich teile mit dass ich Schwierigkeiten habe und Hilfe brauche, aber diese Hilfe sollte dann auch angenommen werden, also der Gang zum Arzt oder in die Klinik! Dafür brauche ich das Thema aber nicht zu vertiefen und gar Drohungen loszuwerden, wie es hier geschehen ist!

Ausserdem finde ich selbst diese Diskussion inzwischen für grenzwertig!

Tschüss Lillith
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.06.2007, 12:24
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2005
Beiträge: 976
Wer verstehen will, versteht, wer nicht, der nicht.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 11.06.2007, 13:28
anna2006 anna2006 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.254
Ich denke, von last eagle, lillith und anderen wurde schon das richtige dazu gesagt.
Es ist ja auch nicht verboten zu sagen, man sei suizidal. Es kommt auf das Wie und das "Wie weiter" an. Es hat sich noch nie jemand beschwert, wenn jemand durchblicken ließ, er habe verstärkt mit S****dgedanken zu kämpfen und würde das auch tun, mit Skillen, durch eine Krisenintervention etc. Hier ist aber nicht der richtige Ort, solche Gedanken zu vertiefen, zu konkretisieren, zu beschönigen oder zu akzeptieren. Es geht darum, die Bereitschaft zu zeigen, etwas an diesen schlimmen Gefühlen zu ändern, und zwar aus eigener Inititiative und unter professioneller Anleitung. Mehr als darauf hinzuweisen können und dürfen die anderen User hier nicht leisten.

Anna

Nachtrag (nach Lesen von futures nachfolgendem Beitrag): Ich meinte, man darf seine S****dgedanken nicht "akzeptieren" im Sinne von "sich damit abfinden", nichts daran ändern wollen.

Geändert von anna2006 (11.06.2007 um 19:00 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.06.2007, 13:53
future_abc future_abc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 516
Möchte mich dem anschliessen (auch dem, was last eagle und lillith geschrieben haben), wenn auch annas beitrag etwas differenzieren: als Gedanken akzeptieren: ja. Als Teil einer Krankheit akzeptieren: ja. Aber eben nicht als "Ausweg" darstellen. Das ist ein Unterschied.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.06.2007, 14:47
tropical tropical ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 170
wenn ich mal noch was einwerfen darf

was das akzeptieren von regeln angeht,ohne sein ok zu geben kann man im internet nicht mal ne zeitung bestellen .. soll heissen entweder ich klick auf akzeptieren oder hab halt pech

auch ich habe schon postings in dieser richtung abgeschickt und meine meinung ist .. wer in einer solchen *phase* ist,wem es grad so richtig scheisse geht oder wie auch immer

derjenige besinnt sich in solchen momenten ganz sicher nicht auf irgendwelche regeln die er mal akzeptiert hat

die ärztliche moderation ist nun hier nicht mehr da,admins habe ich hier noch nie gesehn .. somit es ist ein forum wie es zig tausende gibt !!

generell ist der betreiber einer seite für deren inhalt verantwortlich .. hier wird das auf die user verteilt und erschwerend hinzu kommt das es borderliner sind

sorry werd grad sarkastisch

es gibt sternchen es gibt spoiler .. niemand ist gezwungen etwas zu lesen was er nicht möchte,somit denk ich ist auch niemand von uns gezwungen zu handeln (also im sinne von polizei und notarzt losschicken)

so wollt eigentlich nix mehr dazu schreiben aber alle gegen einen,da war ich noch nie ein fan von .. ich versteh auch shadow!

tropical
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11.06.2007, 15:50
Knorkel Knorkel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2005
Beiträge: 1.746
hi ihr,

genau den absatz den tropical grad anschnitt, habe ich hier auch grad verfasst......
ein forum ohne moderation zu betreiben, ist mal von vorn herein nicht zulässig.
user zu bitten, bei bedarf eine mail zu schreiben an einen zuständigen admin, mag nett gedacht sein und dies sollte generell in einem forum möglich sein...ich denke nur, daß user hier eine verantwortung übernehmen, die in bezug auf suizidalität schon auch brenzlig werden kann, die andere frage die sich mir stellt wäre da noch....wie schnell reagieren die admins?
ich habe es innerhalb des forums hier schon erlebt, daß gar nicht bis nach tagen erst geantwortet wurde.....es sei denn, man sprach die ärzte direkt an....diese reagierten umgehend!

was suizidalität angeht......denke ich...muß man von zweierlei in bezug auf borderline sprechen....

welchen satz ich richtig gut fand, war der letzte satz von future, sobald suizid als DER ausweg dargestellt wird, grenze auch ich mich ab.

für mich stellt sich die diskussion grad in *guter bordi, schlechter bordi* dar.....machst du dbt und hälst dich dran ok....tust du es nicht, dann tschüß!

alle die wir uns im internet bewegen muß doch klar sein, daß es immer wieder grenzwertige dinge geben wird.....ein forum KANN davon nicht sauber gehalten werden.
einerseits ist ein daraufhin weisen auf regeln sicher wichtig und richtig und auch die konsequenz die sich bei wirklicher grenzüberschreitungen daraus ergibt......die andere seite denke ich, ist aber auch die verantwortung eines jeden users, sich abzugrenzen wenn es zuviel wird.....denn auch hier geht es um die eigenverantwortung!

ich möchte ein forum so verstehen, wie es future formuliert hat:

als Gedanken akzeptieren: ja. Als Teil einer Krankheit akzeptieren: ja. Aber eben nicht als "Ausweg" darstellen. Das ist ein Unterschied.

find ich gut getroffen und ich denke, daß genau das shadow meint, denn es geht shadow sicherlich nicht ums planen und beschreiben von suizidalen handlungen, sondern darum, daß es ein teil der symptome ist, mit dem sich viele menschen auseinander setzen müssen, leider.....

gute gebrüllt löwe.......geh mal schön in die klinik, wenn du etwas ändern möchtest.....ja solange man dann an jemanden gerät, der da auch ein ohr für hat, super........nur sieht die realität doch oft ein wenig anders aus......da gibt es auch schon mal sätze wie: * sie sind doch nicht suizidal*....*ja für das sterben sind wir leider nicht zuständig*.......oje oje oje....

suizidalität über ein kamm zu scheren finde ich sehr gefährlich.....
und wie gesagt, sollte jeder auch bei sich schauen, in wie weit es da mit der stabilität bestellt ist und sich dementsprechend auch abgrenzen lernen...und nicht drauf hauen und dem bösen bösen bordi sagen, wies zu funktionieren hat

knorkel
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.06.2007, 16:16
future_abc future_abc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 516
Hallo Knorkel (und alle anderen),

Schön, dass du dich in meinen Worten ein wenig wiedererkennen kannst.

Trotzdem möchte ich an dieser Stelle nochmal klarstellen, dass es meiner Meinung beim äußern von suizidalen Gedanken deutliche Grenzen gibt. Es indirekt ansprechen, die Problematik andeuten ist ja das eine. Aber diese Gedanken unreflektiert wiedergeben finde ich eben nochmal etwas anderes. Es ging mir vor allem darum, dass es wichtig sein kann, sie als Gedanken zu akzeptieren, das kann ja ein erster Schritt sein sich davon zu distanzieren. D.h. sie wahrzunehmen, als berechtigte Gedanken anzuerkennen, nicht zu werten, um dann letztendlich zu lernen damit umzugehen, als Teil einer Krankheit eben. Aber das ist in erster Linie eine persönlicher Prozess.

Eigentlich fand ich, dass u.a. last eagle und lillith schon einiges wichtiges gesagt haben, aber ich möchte jetzt dennoch nochmal etwas hinzufügen: es geht eigentlich darum, dass sowohl Verantwortung für sich selbst übernehmen, als auch die Eigenverantwortung der anderen nicht überzustrapazieren, heisst, einige Regeln in acht zu nehmen. Und wenn es nur bedeutet, sich zu fragen, ob dass, was man ins Netz stellt, nicht auch gefährdend für andere sein kann. So ein Forum ist nicht nur eine Anlaufstelle für die eigenen Probleme, sondern auch ein Ort des Austauschs, wo es, wie last eagle schon sagte, um Geben und Nehmen geht. Man kann glaube ich auch eine Menge dabei lernen, z.B. das Verantwortung im Forum zu tragen (kann ich das hier so reinstellen, ja oder nein?) eben auch ein Weg zur Eigenverantwortung sein kann.

Natürlich kann es mal passieren, dass man die Grenze überschreitet - in einem solchen Fall, werden andere (hoffentlich) Kontakt mit den admins aufnehmen. Und natürlich ist es auch immer wieder gut im Nachhinein zu schauen: kann ich das so stehen lassen? Ist es möglicherweise zu triggernd? Und da die mods nicht mehr da sind, muss es eben auf diese Weise gehen.

Es geht nicht darum, "gute" und "schlechte" user zu unterscheiden (schwarz-weiss?), noch um "alle gegen einen", sondern um ein Minimum der Sicherheit hier zu schaffen, um die Möglichkeit des weiteren Austauschs zu gewährleisten.

future

Geändert von future_abc (11.06.2007 um 18:45 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 11.06.2007, 20:05
Mathilda Mathilda ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2006
Beiträge: 747
Hallo!

Auch wenn die wesentlichen Argumente für die (ohnehin schon immer ungeschriebene!) jetzt aber auch schwarz auf weiß festgehaltene Regel bereits genannt wurden, möchte ich hier trotzdem auch noch etwas dazu schreiben.

Zitat:
holzwürmchen schrieb: Wer kontrolliert das denn hier noch? sind ja nur noch die user untereinander oder?

Ja, es sind nach wie vor "nur" die user, die dafür Sorge zu tragen haben, dass gewisse Verhaltensregeln eingehalten werden. Es ist aber leichter für uns, auf einen Regelverstoß hinzuweisen, wenn die Regeln von offizieller Seite auch einmal ausformuliert wurden und wir uns darauf berufen können. Daher möchte ich den Admins an dieser Stelle auch noch einmal dafür danken!

Die Regel verbietet nicht das Thema Suizid schlechthin. Wenn man einmal aufmerksam liest, dann lautet es lediglich, dass
Zitat:
(...) dies kein Forum zum Austausch von destruktiven suizidalen Gedanken (ist).
Es lautet nicht "jeglicher Austausch über Suizid ist von vornherin untersagt und wird sofort gelöscht".
Der Fokus liegt auf dem "destruktiv". Im Übrigen denke ich, gilt das nicht nur für suizidale Gedanken, sondern bezieht sich genauso auf unkritische und möglicherweise triggernde Äußerungen zu SVV.
Uns ist allen bewusst, dass Suizid und SVV leider sehr häufig Symptome von BL sind und niemand möchte diese Themen tabuisieren.

Zitat:
shadow schrieb: Und wenn man suizidal ist, dann bitte alles in Eigenregie.

Auch hierzu möchte ich nochmal auf eine Passage der Regel hinweisen:

Zitat:
Wenn Sie sich in einer Krisensituation befinden, die ausweglos erscheint und mit konkreten suizidalen Gedanken einhergeht, (...) bitten (wir) Sie, zu Ihrem Therapeuten oder behandelnden Arzt Kontakt aufzunehmen, damit diese notwendige Maßnahmen einleiten können, bzw. sich an die Ambulanz der nächsten psychiatrischen Klinik zu wenden.

Die Regel sagt nichts von wegen "... lösen Sie ihre Probleme bitte in Eigenregie".
Ich denke, ich muss nicht noch einmal erläutern, weshalb die user dieses Forums nicht dazu in der Lage sind, eine konkret suizidale Krise aufzufangen! Das wurde oben schon mehrfach lang und breit und sehr gut verständlich dargelegt.
Wem es in einer solchen Situation möglich ist, sich hier im Forum zu melden, der sollte wohl auch dazu in der Lage sein, sich an eine der o.g. Stellen zu wenden, die für derartige Krisen geschult sind und auch tatsächlich helfen können. Das Internet allgemein (nicht nur dieses Forum) ist dafür jedenfalls nicht der geeignete Ort.

Im Übrigen bin ich verwundert darüber, shadow, dass Du Dich plötzlich derartig über eine schon immer existierende Regel aufregst, nur weil sie nun auch im Forum festgehalten wurde (abgesehen davon, habe ich in den letzten Monaten ansonsten kein einziges Wort von Dir hier im Forum vernommen. )

LG
Mathilda
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.06.2007, 20:47
tropical tropical ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 170
nuja dann wären ja die regeln nochmal aufgeführt

mein posting von gestern bezog sich auf etwas das bisher nur knorkel erkannt hat *glaub*

und das ist der punkt das hier aus dem nix so eine ansage kommt von einem team das es nicht wirklich gibt bzw. das niemand kennt !!

zitat

Ja, es sind nach wie vor "nur" die user, die dafür Sorge zu tragen haben, dass gewisse Verhaltensregeln eingehalten werden.

und wer kann soll oder darf das verlangen ??

Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 11.06.2007, 20:54
Lunasol Lunasol ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 1.651
so, ich frag jetzt mal ganz provokant:

tropical, bist du sauer, weil du nicht gefragt wurdest? Weil ein paar User die Initiative ergriffen haben und sich mit den Admins in Verbindung gesetzt haben?

so kommt es mir nämlich vor.

luna
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 11.06.2007, 20:55
Siddharta
 
Beiträge: n/a
Mhm, hab lange überlegt, ob ich auch was dazu schreiben soll.

Also, auch wenn ich mich jetzt mörderunbeliebt mache, ich kann das verstehen, wenn man mal seine S* oder wie geht das mit den Sternchengedanken mitteilen will. ICh weiß zwar dass es andere runterzieht, aber ich, (ich spreche jetzt nur für mich), kann das sehr gut nachvollziehen und habe auch manchmal das bedürfnis meine Sehnsucht diebezüglich mitzuteilen. ICh finde ja auch, dass es gar nciht immer wirklcih um Tod geht, sondern um eine Sehnsucht nach erlöst werden.

Deswegen habe ich ja auch Shadows Thread wieder ausgegraben.

Aber man kann ja einen Kompromiß machen. Shadow, wenn Du willst können wir uns ja Pnnen oder mailen. Mir macht das jedenfalls nix aus.

ICh hoffe, das war jetzt PC.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 11.06.2007, 21:21
Mathilda Mathilda ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2006
Beiträge: 747
Hallo tropical!

Zitat:
"Ja, es sind nach wie vor "nur" die user, die dafür Sorge zu tragen haben, dass gewisse Verhaltensregeln eingehalten werden."

und wer kann soll oder darf das verlangen ??

Jeder, der hier aktiv ist und schreibt, auch wer nur mitliest, kann, soll, darf, ich würde sogar sagen muss das von sich und von allen anderen die hier schreiben verlangen. Andernfalls kann ein unmoderierter Austausch auf kostruktiver Ebene nicht stattfinden!

Es gibt übrigens ganz unten auf der Seite einen Link "admin Kontakt", den kann jeder benutzen und bekommt dann auch ein entsprechendes Feedback.
Wer hier in letzter Zeit im Forum aktiv war, wird übrigens auch wissen, dass diese Regel nicht "plötzlich aus dem Nichts" aufgetaucht ist, sondern dass dem eine lange Diskussion vorausging, die Anlass war, hier mal die Initiative zu ergreifen und um eine Ausformulierung der bisher nur ungeschriebenen Regel zu bitten.

Ich denke, es wird hier nach wie vor so laufen, dass bei Unstimmigkeiten ersteinmal miteinander geredet, der Dialog gesucht und versucht wird, sich zu einigen. Die Admins werden vermutlich auch weiterhin nur "im Notfall" und nur in Ausnahmefällen kontaktiert werden (und auch dies steht jedem user offen!).

Und Siddharta - auch zu Dir nochmal:
das Thema Suizid ist hier nicht grundsätzlich tabu. Es geht darum, dass das Forum in konkret suizidalen Krisen (!!!) nicht der geeignete Ort ist, Hilfe zu suchen und dass konkrete Suizidankündigen bzw. Äußerungen, die daraufhindeuten, hier nicht hergehören, weil sie hier im Forum nicht aufgefangen werden können und zudem andere user triggern könnten! Ansonsten hat hier (denken ich) niemand etwas gegen einen Austausch auch über solch heikle Themen, solang er vorsichtig erfolgt, mit entsprechenden Spioilern und *** gekennzeichnet wird und eben nicht auf ein konkretes Vorhaben oder eine grundsätzlich destruktive Haltung hindeutet.

Mathilda

Geändert von Mathilda (11.06.2007 um 21:23 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 11.06.2007, 22:09
tropical tropical ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 170
jupp luna klar bin ich sauer aber sowas von .. und zwar grad jetzt wegen der doofen frage

und wat nun

schmeissen wir mit sand ??

is mir zu blöd das ganze nun,weil scheinbar keiner rafft worum es mir geht .. pökelt euch eure regeln nebst admins ein oder wat auch imma

mir isses wurscht *jupp*

weiiiiiiiiiil ich bin generell unkonstrukiv
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 11.06.2007, 22:47
Mathilda Mathilda ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2006
Beiträge: 747
Ich raffe jedenfalls nicht, worum es Dir geht, tropical. Würde es aber gern verstehen. Also könntest Du es vielleicht einfach mal klar und deutlich schreiben, damit wir nicht zwischen den Zeilen lesen müssen? Vielleicht habe ich auch irgendwas nicht mitbekommen? Hat hier irgendjemand behauptet, dass Du "unkonstruktiv" bist? Ich verstehe nicht, wieso Du Dich so angegriffen fühlst und finde Deine Reaktion mehr als unangemessen. Nicht nur luna gegenüber, sondern all denen, die sich hier um einen konstruktiven geregelten Ablauf bemühen!

Ihre Frage war vielleicht etwas provokant, wobei ich eigentlich finde, dass sie einfach offen und ehrlich war. Und manchmal (eigentlich immer) ist eine offene Kommunikation der bessere Weg. Warum kannst Du nicht versuchen genauso offen und ehrlich zu antworten sondern ziehst hier jetzt so 'beleidigte Nummer ab?

Mir wäre sehr daran gelegen, "diese Sache" nochmal zu klären. Weiß zwar nicht, wie lange ich heute noch wach bin, aber vielleicht ist es ohnehin besser, morgen nochmal darüber zu reden.

Mathilda
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.06.2007, 21:56
tropical tropical ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 170
also um das hier abzuschliessen *für mich und hoff auch für alle *

sorry und tut mir leid !!

wenn ich mich unter kontrolle hätte wär ich normal .. wär ich normal hätte ich mich unter kontrolle

beides nicht der fall ergo pech gehabt

ist kein vorschieben meiner krankheiten .. ist einfach nur fakt und fakt ist auch das ich hier raus bin

besser für alle und wohl auch besser für mich !!

tropical
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 12.06.2007, 23:03
future_abc future_abc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 516
hallo tropical,

hmm, du und last eagle hatten doch in deinem thread ganz gut geklärt worum es dir ging - das ganze war eigentlich sehr einleuchtend.

verstehe deine bedenken im bezug auf das forum und die fehlende moderation.

warum hast du denn jetzt das gefühl, dich zurückziehen zu müssen?

ich meine, wenn du das gefühl hast, dass dir das im augenblick gut tut, musst du es natürlich tun, aber es ist ganz bestimmt nicht so, dass es für alle anderen besser so ist...

wäre schön dich auch weiterhin hier im forum zu lesen!

liebe grüße,
future
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17.06.2007, 22:04
tropical tropical ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 170
bordis sind nicht bordis .. jeder ist anders !!

meine art ist sarkusmus und ironie na und .. ist eben so,ich habe mir nicht ausgesucht so zu werden und ich denk keiner von euch hat das !!

hier kam ich her weil es profis gab die antworten gaben auf meine fragen .. und hier bin ich immer noch weil ich nix wirklich habe ausser das internet und foren

alles andere ist grad im aufbau in den anfängen sozusagen ..und das fühlt sich nach 42 jahren zum ersten mal richtig gut an *jupp*

wozu bordis *neigen* wissen wir ja wohl alle hier .. wozu es führen kann auch

wenn nicht hier wo dann können wir sein wie wir sind und verstanden werden ??

und warum schreib ich nun dieses wort zum sonntag

weil ich weiss ich bin nicht allein und weil mich diese angespannte stimmung hier klein wenig nervt

jaaaaaaaaaahaaaaaaaaaa

ich hab dazu beigetragen .. weiss ich ist mir klar !!

heisst doch aber nicht das es so bleiben muss odda ??

dies ist das erste forum in dem ich noch nicht lesen musste

user xy hat sich das leben genommen

würd mir wünschen das das auch so bleibt,weil es tut immer wieder weh .. so oder so !!

frau habermeyer sagte in der letzten themenzentrierten stunde

borderliner sind anstrengend aber dennoch arbeite ich total gerne mit ihnen und hab hochachtung vor jedem der dennoch sein leben meistert

tja und das tun wir doch alle

lg tropical
Mit Zitat antworten
  #31  
Alt 24.08.2007, 00:02
lampenschirm lampenschirm ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2007
Beiträge: 8
Hallo,

frage mich gerde worum es geht,den ich denke nicht da es jamand preis geben möcht wan wo oder wie er es tun möcht.

den ich glaube wen jemand es machen will ,an tut er es so oder so ob mir anleitund oder ohne.!!!!!!!

Fakt ist das wen jemand es äusert such man doch hilfe oder nicht????

Vieleicht liege ich falsch,aber ich hadel dan und erzähle es nicht , ob es dan gelingt ist die andere frage seite.......

aber ich fänd es wichtig mal u äusern wie viel menschen daran denken es um setzen,vieleich würde es weniger menschen geben wen sie mal drüber reden werlche gedanken sie zu solchen themaa haben oder???????????????
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 24.08.2007, 09:43
lillith lillith ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2006
Beiträge: 2.554
Hallo Lampenschirm!

Du hast völlig recht, darüber reden ist dann absolut wichtig!!!!!

Nur ist hier das Forum leider nicht der richtige Ort dafür!
Niemand kann über den Bildchirm einschätzen wie schlimm es schon ist, niemand weiss, wo derjenige wohnt, wenn er stark gefährdet ist, viele fühlen sich getriggert oder es entsteht ein Nachahmungseffekt!Weist du, wer alles mitliest und selbst grad stark gefährdet ist, ohne sich dazu zu Äussern, sondern gleich handelt. Ich selbst wäre so ein Kandidat, weiss also, wovon ich spreche!
Wir können nur immer raten geh und hol dir Hilfe vor Ort, alles andere ist eine Überforderung, wir sind alles Selbstbetroffene, niemand hat soweit ich weiss eine therapeutische Ausbildung und selbst die Ärzte haben in solchen Situationen weiterverwiesen, weil einfach nicht abzuschätzen ist, wie weit die Selbstgefährdung geht!
Also, drüber reden ja, ganz wichtig, aber da wo wirklich geholfen werden kann, den Weg dann gehen, der dann ansteht, nämlich die professionelle Hilfe einer Klinik, der Hausarzt, der Therapeut! Selbst Angehörige wären mit der Situation überfordert und die sind ja sogar vor Ort und kennen den Betroffenen!
Es geht ja auch nicht darum es totzuschweigen, dass es solche Gedanken geben kann, aber S**z*dandr*h*ng*n sind nicht im Forum angebracht!

Ich grüsse dich lieb!

lillith
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 24.08.2007, 13:56
lampenschirm lampenschirm ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2007
Beiträge: 8
hallo lillith,so treffe ich dich wieder,

nun ja ich meine ja auch nicht das man beschreiben sollt wie wann oder so,

finde es aber wichtig wenn es jemanden soo geht,ein ansprechpatner zu haben,den ich finder per pc ist es einfacher um hilfe zu bitten als in einer klinik oder artzt zu gehen,,,.....

den ich hätte angst das sie mich einweisen würden.....


war nicht böss gemeint

grüsse
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 02.02.2008, 01:51
Karl Jähn(Arzt) Karl Jähn(Arzt) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 28.06.2005
Beiträge: 148
Forum without Mods

Hallo,

ich erlaube mir mal, diesen alten Thread als Anlaß zu nehmen, etwas los zu werden. Also diese Suizid-Thematik (Dank für die Kommentare so mancher altbekannter Nutzer) hat auch jenen "banalen" Hintergrund, dass wir uns "damals" schlicht und ergreifend unabhängig von möglicherweise anderweitigen persönlichen Einstellungen absichern mussten.

Dies war auch sonst ein grundsätzliches Thema. So zukunftsträchtig manche Perspektiven im Netz sein mögen, so grenzwertig war doch - allein schon berufsrechtlich - das Engagement aller Inititiatoren dieses Forums. Wir mussten daher immer aufpassen, die Grenze der allgemeingültigen Anteilnahme und Beratung nicht zu überschreiten.

Auch wenn vor über einem Jahr und ein Jahr nach Einstellung der knapp kalkulierten Drittmittel die Moderation eingestellt werden musste: Wir - oder nunmehr besser - Ihr seid nicht "eines von tausend Foren", da auch bei bedauerlicher Abwesenheit die Verantwortlichkeit weiterhin dem besagten ärztlichen Berufsrecht unterliegt.

Wir sind daher sehr beruhigt, daß das, was hier noch so läuft, deutlich von der Historie und den Vorstellungen der Vielnutzer so geprägt ist wie es ist!

Die wissenschaftlichen Auswertungen von damals laufen teils immer noch und irgendwie kristallisiert sich erst jetzt so manche kleine Goldader heraus. Es ist doch faszinierend: Die Wurzel dieser Site liegt bald 10 Jahre zurück (sexualmedizin.de), die der hiesigen selbst auch so manche Zeit und dennoch ist es als Fokus des (auch Selbst-)Versorgungsbetriebes eindeutig noch zu "hipp" für Lobbyisten, Entscheidungsträger und Elfenbeintürmler ;-)

Wie auch immer - wir würden uns wünschen, dass eine Moderation irgendwann wieder bezahlbar wird. Nur vor diesem Hintergrund und angesichts des beeindruckenden Engagements nicht weniger Nutzer ist dieses eigentlich immer schon mehr oder weniger privat gehostete und administrierte Forum eben nicht aus schnöden Geld- und Zeitgründen abgestellt worden. Außerdem ist dafür allein schon die vereinzelte Lektüre des Geschehens zu wertvoll.

Mit den besten Grüssen an alle,

Dr. med. Karl Jähn
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 04.02.2008, 09:33
lillith lillith ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2006
Beiträge: 2.554
Hallo Hr. Dr. Jähn!

Danke für die positive Rückmeldung!

lillith
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 05.02.2008, 16:31
Dornröschen Dornröschen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2008
Beiträge: 1.647
Zitat:
Zitat von shadow
Ja, wir haben die Regeln unterschrieben, aber eigentlich hatten wir ja keine andere Möglichkeit, oder?

Fakt ist, dass gerade Borderlinepatienten häufig mit suizidalen Gedanken beschäftigt sind. Und natürlich kann es nicht sein, dass wir hier so eine Art Krisenintervention bei angekündigter Suizidalität betreiben.Aber ich finde es schon wichtig, dass, wenn Menschen in Not sind, sich hier äussern dürfen und im Falles des Falles eben von unserer Seite her Massnahmen ergriffen werden. Sei es, dass wir die Polizei involvieren oder einfach nur mit dem Betreffenden reden und versuchen, dass es/sie für sich die Eigenverantwortung übernimmt und sich Hilfe vor Ort holt. Ich bekomme so einen Hals, wenn ich daran denke, wie häufig die suizidalen Gedanken und Gefühle hier latent benannt werden und dann geht man einfach darüber hinweg. Geh spazieren, lenke dich ab...wenn es so einfach wäre, dann ...

ach, ich spar mir jeden weiteren Kommentar dazu, die Regeln stehen fest und dann soll es so sein. Zuwider wären mir natürlich Anleitungen oder Tipps, wie man es am besten macht. Dazu sage ich ganz klar nein.

Man ist schneller tot, als man denkt. Und manchmal hilft es einfach gesehen und gehört zu werden. Und das ist dann die Hil´fe zur Selbsthilfe.

shadow

Hallo erstmal, ich hoffe ich werde hier nicht dafür gehasst, dass ich mich einfach mal ins Gespräch einmische aber ich bin auf deiner Seite bezüglich dem was du geschrieben hast. JA wir hatten keine andere Wahl als die Regeln zu unterschreiben aber was hilft ein Forum wenn man nicht über seine Gedanken und Gefühle frei sprechen darf. Nichts...man verstummt und irgendwann bietet dir Jemand Hilfe an doch dann wird es zu spät sein denn du hast das Reden verlernt weil es vorher niemand wissen wollte oder es dir verboten ward darüber zu sprechen....Dornröschen
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 22.02.2008, 23:28
Willow1982 Willow1982 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2007
Beiträge: 14
Hallö,

auch ich bin der Meinung, das die leute es ausprechen sollten, dass sie suizidgedanken haben... gedanken haben heisst ja nicht gleich, das sie es machen werden. Anders wäre der fall wenn das jemand genau schreibt, das er tun wird. dann wirds heftig (habe es selbst miterlebt). Dann ist es auch etwas unverantwortliches, von dem, der es in einem solchen Forum wo selbst betroffe schreiben die labil sind auschreibt. Es ist dann ganz logisch, das leute davon mitgezogen werden.... Zudem sind diese Menschen zu labil um das aufangen zu können.

Aber fakt ist, man muss seine gedanken aussprechen dürfen. Auch hier.
Mir hat es immer echt geholfen diese gedanken loszuwerden. gerade im Internet. da es anonym ist und nicht jemand überzogen reagieren kann und gleich irgendwelche richter informiert...

Was ich einfach unlogisch finde ist, das hier davon gesprochen wird, das man, wenn man suzidgedanken hat, sich an eine Stelle vor Ort wenden soll/muss. Mal ganz ehrlich, würdet ihr so eine stelle aufsuchen und damit gleich die gefahr eingehen, das jemand überzogen reagiert und gleich ne einweisung erfolgt????? Also ich definitiv nicht. da ist mir das Internet lieber, da bleibt man (relativ) anonym und kann seinen gedanken freien lauf lassen und, muss dabei keinem in die Augen sehen!!!

lg
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 25.02.2008, 10:16
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
hallo willow1982

meiner meinung nach wiedersprichst du dir, einerseits findest du es hilfreich es aus/ansprechen zu dürfen und andererseits verurteilst du dies (nicht falsch verstehen ich bin eigentlich auch dafür es anzusprechen aber die gefahr einen anderen user runterzureissen ist einfach zu groß )
von daher ist es schon gut ein völliges ansprechverbot auszusprechen!!

noch was wenn du mit s....gedanken in eine klinik gehst dann sperrt dich mit sicherheit keiner gleich ein sondern bietet dir ein gespräch an und evtl. wenn es nicht anders geht einen kurzen aufenthalt zum stabilisieren.

liebe grüße

töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 30.05.2008, 16:52
steppenwolf
 
Beiträge: n/a
wenn ich meinen Senf dazu geben darf ?
ich kann shadow verstehen. mehr kann ich mom nicht schreiben, da alles durcheinander, traurig und einsam ist. Reden kann ich auch nicht mehr.

s.wölfin
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 31.05.2008, 18:43
lillith lillith ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2006
Beiträge: 2.554
Hallo Steppenwolf!
Da du das in diesem speziellen Thread schreibst, empfinde ich deinen Text als Hilferuf!

Aber leider kann dir hier ja keiner wirklich helfen, dir Schutz und die Zuwendung geben, die du evtl. gerade brauchst!
Und deshalb wäre es sicher gut, wenn du dich an einer Stelle in deiner Umgebung wendest, die auf deine Not eingehen kann, auch wenn du gerade meinst, so etwas gibt es nicht.
Hast du Freunde oder Familie, dann rede mit ihnen oder lass dich in die Ambulanz einer Klink bringen, melde dich bei deinem Hausarzt oder wer auch immer für dich zuständig ist!
Ich hoffe, du findest die Kraft dir helfen zu lassen und den Schritt dahin zu machen!
Aber vielleicht geht es dir inzwischen auch schon besser, aber dann melde dich bitte noch mal, denn ich mache mir Sorgen!

lillith
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 31.05.2008, 19:51
steppenwolf
 
Beiträge: n/a
Hallo lillith,

sorry, brauchst ndir keine sorgne zu machen. aber dankje der nachfrage. wollte nur schreiben, dass ichs wie shado w sehe.
sorry, nochmal. alles paletti.

s.wölfin
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 03.06.2008, 19:18
irajo irajo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2008
Beiträge: 1
Hallo

Hallo Wölfin,

wie geht es Dir?

irajo
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 03.06.2008, 23:02
steppenwolf
 
Beiträge: n/a
Hi irajo,

bist neu in dem Forum ? willkommen hier.
Hoffe Du fühlst Dich wohl.

Gruss und alles Gute.

s.wölfin
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 23.10.2008, 19:44
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2005
Beiträge: 976
wohin?

Wohin mit diesen Gedanken, wohin mit diesen Bildern? Alles dreht sich nur noch um dieses Thema. Tagaus, tagein. Mit wem kann man wirklich sprechen über das, was in einem vorgeht. Die Sehnsucht nach Erlösung, aber keine Sehnsucht nach dem Nicht-Mehr _sein. Und dennoch scheint dieser Weg unumgänglich zu sein. Oft bin ich diese Strasse gegangen und habe sie wieder verlassen, aber zur Zeit scheint es die einzige Strasse zu sein, die es gibt.
Gedanken, Pläne und Impulse versuche ich zu unterdrücken, aber genau das ist der falsche Weg. Sie werden immer stärker und lauter, denn...sie wollen gehört und umgesetzt werden. Es nimmt mir die Luft zum Atmen und dann ist kein vernünftiges Denken und Handeln mehr möglich.
Ich könnte schreien, weil ich dieses Leben nicht verlieren will, aber die Realität spricht momentan eine andere Sprache. Ich kann nicht mehr und will auch nicht mehr, so mein Gefühl.

Durch die kommende Nacht werde ich mich wie in den Nächten zuvor wieder versuchen durchzubeissen und den nächsten Tag beginnen. Das muss doch irgendwann einmal ein Ende haben, sagt mein Kopf.

Ja, sagt mein Kopf.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 23.10.2008, 22:57
steppenwolf
 
Beiträge: n/a
Hallo shadow,

du scheinst sehr einsam diese Strasse entlang zu schreiten. Es klingt, dass es für Dich keinen anderen Weg mehr gibt ... "unumgänglich" ...
hast Du denn diese Entscheidung schon gefällt ? Es klingt wie ein elendiger Kreislauf - kein Ende. Aber du hast diese Strasse schon verlassen und weisst, dass es möglich ist sie zu verlassen. Nur kannst Du Dires wahrscheinlich momentan nicht (mehr) vorstellen.
Kannst Du Dir Hilfe holen ? Brauchst derzeit jemanden, der Dich so allein begleitet und dir vllt. hilft einen Abzweig zu nehmen ?
Was könnte ich tun ?

Viele Grüsse, s.wölfin

Dagegen ankämpfen, kann es schlimmer machen, aufgeben aber auch ?!
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 26.10.2008, 14:29
steppenwolf
 
Beiträge: n/a
Hey shadow,

wie geht's Dir jetzt ? Liest Du noch mit ?
Wünsch Dir, dass es Dir bald besser geht !

viele Grüsse, s.wölfin
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 26.10.2008, 22:12
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2005
Beiträge: 976
hi, steppenwölfin

es geht zwar noch nicht besser, aber auch nicht schlechter, was ja immerhin schon etwas ist . Danke der Nachfrage
und ein gutes Nächtle
shadow
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 30.10.2008, 15:59
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
hallo liebe shadow

hey ich laß dir einen lieben gruß da und gaaaanz viel kraft!!!!
gib auf dich acht!
ach ja es ist schön etwas von dir zu lesen (egal in welch einer form )

alles liebe töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 31.10.2008, 23:09
Schnatti Schnatti ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 2
?????????????

irgendwie komme ich hier noch nicht so zu recht .. aber áuf jeden fall wurde bei mir die diagnose gestellt worden das ich an borderline leide .
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 02.11.2008, 19:04
töpfchenhexe töpfchenhexe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Hexenwald
Beiträge: 3.106
hallo schnatti

schön das du schreibst willkommen im forum!
hey am besten ist es wenn du dir deinen eigenen treat eröffnest dann sieht man sofort das da ein neuer user ist. hätte dich auch fast übersehen
kannst du etwas mehr über dich schreiben würde mich freuen mehr von dir zu lesen. in der hoffnung das es dir einigermaßen gut geht!

alles liebe töpfchenhexe
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:35 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.