Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaft (IMG) Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Zentrum Nervenheilkunde Medizin-Psychotherapie.de - Online-Unterstützung bei psychologischen und psychiatrischen Problemen Initiative des SALUS INSTITUTS für TRENDFORSCHUNG UND THERAPIEEVALUATION in Mental Health

Startseite Registrieren Internetquellen Suche
Zurück   Medizin-Psychotherapie.de > Offenes Forum „Borderline- und andere Persönlichkeitsstörungen“ > Interaktive FAQ`s zu Borderline Persönlichkeitsstörung
Benutzername
Kennwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.02.2006, 13:06
comme ça comme ça ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2006
Beiträge: 3
Ausrufezeichen Laufbahnberatung/Berufswahl

Hallo!

Sorry, bin gerade neu hier und habe leider nicht alle Beiträge durchsuchen können, ich hoffe, dass ich hier nicht schon beantwortete Fragen stelle...

Ich hätte da eine Frage betreffend Laufbahnberatung/Berufswahl; nach der Diagnose von ADHD/Borderline u.a. sehe ich alles ein bisschen anders an...

Kurzum: nach der Diagnose erscheint es mir notwendig, quasi nochmals bei Null anzufangen, sofern dies überhaupt möglich sein kann; denn die Diagnose hat nun doch Etliches in meinem Leben verändert. Meiner Ansicht nach muss ich nun praktisch mein Leben umkremplen, angepasst an die Umstände.

Denn wenn ich so auf meinen Lebenslauf zurückblicke, gibt es da schon etliche Lücken und auch diverse Abbrüche (Lehre und Studium, Jobs vom einen Tag auf den anderen hingeschmissen); dies alles erscheint mir im Nachhinein recht verständlich, wirkt sich aber natürlicherweise nicht sehr vorteilhaft auf die Karriere aus!

Gibt es also Laufbahnberater, die mit der Problematik von Borderlinern u.ä. vertraut sind?
  #2  
Alt 14.02.2006, 17:04
Franziska von Keyserlingk(Ärztin) Franziska von Keyserlingk(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.314
Cool Interessensuche

Hallo,

herzlich willkommen hier im Forum. Schön, dass Sie sich mit Ihrer Frage an uns wenden. Ihre Frage hat übrigens noch niemand hier gestellt .... und wenn, würde ich Sie Ihnen trotzdem beantworten.
Offenbar wurde bei Ihnen sowohl die Diagnose Borderline-PS als auch ein ADHS gestellt. Ich kann mir gut vorstellen, dass Ihnen dadurch einiges erklärbarer wurde, z.B. die vielen Abbrüche auf verschiedenen Ebenen etc. ...
Ich finde es super, dass Sie sich nun darum bemühen, etwas langfristig durchziehen zu wollen. So eine richtige Laufbahnberatung gibt es leider nicht. Ich fände es jedoch schön, wenn Sie mal einige Ihrer Interessen hier aufschreiben würden. Dann könnten wir gemeinsame Überlegungen zu Ihrem weiteren Werdegang anstellen. Denn ich glaube - unabhängig von der Diagnose - sollte es eine Tätigkeit sein, mit der Sie sich identifizieren können und an der Sie auch Spaß haben ....

Viele Grüße
Franziska Keyserlingk
  #3  
Alt 30.07.2006, 17:26
Kosmee Kosmee ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2006
Beiträge: 2
Umgang mit Chaos-Lebenslauf und Neuanfang

Hallo,

gestern habe ich bei einer Internet-Recherche zum Thema "Borderline - Lebenslauf - wie damit umgehen" dieses Forum entdeckt.

Ich bin 40 jahre und zZt arbeitssuchend. Habe einen Lebenslauf mit vielen Wechseln in den letzten Jahren. Meine Diagnosen wechselten zwischen Dysthymia, Borderline, narzisstische Störung mit Selbstwertregulationsproblem. Meist geht es mir okay, außer in meinem Leben macht alles wieder heftige Wendungen.

Meine aktuelle Desorientierung in meinen Bewerbungsangängen macht mir sehr zu schaffen.

Bei meinen Vorstellungsgesprächen erlebe ein Dilemma oder X-Lemma:
- auf dem Papier überqualifiziert (ex-Akademikerin mit langer, internationaler Laufbahn)
- wirke intellektuell (bin ich auch oft Quasselstrippe )
- angeblich würde ich mich in den Jobs langweilen, sagen die Personaler, wenn es mal um einen geht, der zu meiner kaufmännischen Umschulung vor 2 Jahren passt

Wenn ich mich für anspruchsvollere Jobs bewerbe, bin ich anscheinend zu alt oder habe zu wenig Berufserfahrung.

Versuche mich für Volontariate zu bewerben und habe Probleme, wie ich mein altersuntypisches Ansinnen verständlich machen kann, ohne dass es nach verborgenen Psycho-Problemen klingt.

Bei meinen vorherigen Neuanfängen habe ich mich nicht nach meinen Gefühlen gerichtet. Das lag auch an den Situationen, es ging mir jeweils grottenschlecht, dass ich nur noch einwilligen und nicht mehr entscheiden konnte. (Vielleicht bilde ich mir das auch ein )

Ich habe starke Angst, dass ich jetzt wieder in Panik entscheide, weil ich keine Orientierung finde und innerlich sehr verwirrt bin. Neben dem inneren Druck, steigt jetzt auch der von guten Menschen um mich, irgendeinen Job, auch CallCenter zu machen. Ich habe Horror vor CallCenter.

Im Beitrag von Frau von Keyserlingk hat mich sehr berührt, dass immer noch eine Chance ist, eine Arbeit zu suchen, mit der ich mich identifizieren kann.

Leider habe ich die Erfahrung, dass meine Identifizierungen nicht immer zuverlässig waren. Ich sitze in einer sehr anstregenden Bredouille.

Gibt es Erfahrungen, dass Gruppen auch bei diesem Thema helfen können. Es hat mE viel mit trügerischen Gefühlen und Hoffnungen zu tun.

Auch praktische Hinweise - wie erkläre ich meine Wechsel, ohne dass es gleich gelogen wirkt - wie gehe ich mit der Mischung von Schuld, Ohnmacht und einfach Chaoserleben um, die - für mich - dahinterstecken.

Und Neuanfang - ich möchte nicht eine bloße Flucht nach vorne - das Bedürfnis trotz meines Alters so eine Art kleines Traineeprogramm oder Volontariat zu machen, ist bei mir sehr deutlich. Auf dem Arbeitsmarkt für mein Alter aber absolut ungewöhnlich. Wie kann ich mich erklären?

Ich freue mich auf Hinweise, wenn Ihr solche oder ähnliche Überlegungen und Entscheidungnöte kennt.

Habe noch kaum Erfahrung mit den pic-Smileys... kommt noch! Sorry, wenn mal einer nicht stimmt !

Viele Grüße

Kosmee
  #4  
Alt 22.09.2006, 17:11
comme ça comme ça ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2006
Beiträge: 3
Hallo Frau Dr. von Keyserlingk

Kleines Feedback:

Tja, so läuft das bei mir.... Kaum habe ich etwas so Geniales wie diese Homepage gefunden, wurde ich dank meinem Riesenchaos schon wieder vom richtigen Weg abgebracht....

Jedenfalls hatte ich dennoch den Mut, einen Neuanfang zu wagen; ich entschloss mich, erst einmal meine Matura nachzuholen. Leider hatte ich kaum mit der Schule begonnen, als ich verunfallte. Seither konnte ich nicht mehr arbeiten. (Schleudertrauma etc.) Mir fällt deswegen manchmal schier die Decke auf den Kopf!

Dennoch versuche ich, möglichst mich an den Unterrichtsstoff zu halten, was zwar nicht ganz so gut funktioniert.

Das Thema Laufbahnberatung ist wegen dem Unfall und der Matura (Ich bin nun im 2. Semester, insgesamt sind es ja 7!) erst einmal mehr oder weniger aufs Eis gelegt worden. Durch die Verletzungen kann es aber sein, dass ich eh einen beruflichen Neuanfang machen muss; dies wird ev. durch die Versicherung in die Wege geleitet, ansonsten werde ich das öffentliche Angebot erst einmal nutzen.

[Da ich noch x andere Fragen stellen möchte, muss ich dies wohl dann in den entsprechenden Foren machen; was ich aber noch dringend wissen müsste: Ist es eigentlich legitim, hier mitzumachen, wenn man nicht in Deutschland wohnhaft ist?! (Demographische Datenerfassung?!)].
  #5  
Alt 22.09.2006, 17:22
comme ça comme ça ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2006
Beiträge: 3
Hallo Kosmee!

Willkommen im Club, haha. Ich bin zwar "erst" 26, doch ich hatte und habe nach wie vor dasselbe Dilemma. (s. Eintrag).

Falls Du noch keine professionelle Laufbahnberatung hattest, wäre dies eine Möglichkeit. Genauso wie die Selbständigkeit. (Ich selber habe langsam aber sicher echt genug davon, mich ständig rechtfertigen zu müssen oder in angebliche Erklärungsnot zu kommen, bloss weil irgend so ein Personalfuzzi meint, alle müssten ein 08/15 CV haben!!!!!)

Ich habe übrigens noch etliche gute Tipps gelesen auf Homepages wie monster.de (Thema Karriere) etc!

Viel Glück und Mut....
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:53 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.