Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaft (IMG) Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Zentrum Nervenheilkunde Medizin-Psychotherapie.de - Online-Unterstützung bei psychologischen und psychiatrischen Problemen Initiative des SALUS INSTITUTS für TRENDFORSCHUNG UND THERAPIEEVALUATION in Mental Health

Startseite Registrieren Internetquellen Suche
Zurück   Medizin-Psychotherapie.de > Offenes Forum „Borderline- und andere Persönlichkeitsstörungen“ > Interaktive FAQ`s zu anderen Persönlichkeitsstörungen
Benutzername
Kennwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 29.04.2006, 01:41
Bene Bene ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2005
Ort: Reichenbach/Vogtland
Beiträge: 1
Panik

Hi

Ich hatte sowas da erste mal 1986 als eine freundin Schluss gemacht hat, da knackste es im Kopf und seit dem war nix mehr wie Ich es kannte.
Für mich sind 2 Dinge wichtig, ich saß gerade vor einer Lautsprecherbox auf Disco, und jeder kennt doch das Rauschen in den Ohren wenn man dann in einen leisen Raum geht, das geht aber wieder vorbei. Nur bei mir damals nicht. Seit diesem Zeitpunkt hatte ich das rauschen in den Ohren, wenn man belastet ist wird es stärker, ab und ab und zu geht es auch wieder. Wenn ich den Kopf bewege nach rechts oder links auch. Schon eigenartig weil ja vor diesem Abend das immer nach 5 Minuten immer weg war.
4 Monate später war mein Gewicht noch 46 Kg bei 180 o.(
Ich bin nur noch gekrochen.
Kann es sein das da der Regelkreis gestört ist, was die Ohren angeht?
Je mehr das rauschen und so größer die Wahrscheinlichkeit das bald die Panik wieder losgeht, das ist einfach nur entwürdigend, sowas.
Und kann die Leber von sehr starken vegitativen Störungen auch in mitleidenschaft gezogen werden, also das diese leicht anschwellen kann?
Ich meine ich hatte auch schon Erbeeregeschmack im Mund beim Trinken von ganz normaler Vollmilch und solche sachen.
Ich tippe eher auch Bewegungsmangel(12 Stunden PC am Tag) und viel rauchen und am nächsten Tag gelbliche Augen**, aber im Netz findet man nix zum Thema Rauchen und Leber.
Jemand nen Tip?
So muß bald in die Klinik, geht nur Stationär, alles andere macht keinen Sinn sagte man mir, bissel Bammel habe ich da schon, die blöden Entspanungsübungen und dann bricht wieder der Kreislauf total zusammen,dann kommt die Panik wieder
Eins muß ich noch los werden,als mir früher es mal wieder richtig beschissen ging sagte mir ein Doc, da "bekommste ja bald Rente wenn das so weitergeht" und als ich mir das so ausmalte für nix machen rente bekommen und so, ging es mir gleich wieder besser:-)
Ich wünsche allen Patienten hier schnelle Besserung und bedanke mich mal für Euer Angebot:-)
Wenn einer mal nen tip wegen dem rauschen und der Leber hat, immer rein damit.

Liebe Grüße aus dem Vogtland

Bene
  #2  
Alt 21.05.2006, 20:43
Karen Baltrusch(Psychologin) Karen Baltrusch(Psychologin) ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 997
Hallo Bene,

herzlich willkommen in unserem Forum. Schön, dass Sie uns gefunden haben.

Die Symptome, die Sie beschreiben, klingen nach einem Hörsturz mit folgendem Tinnitus. So ein Hörsturz kann stressbedingt ausgelöst sein. Auf jeden Fall sollten Sie Leber und Ohren fachärztlich abklären lassen. In der Klinik sollten Sie herausfinden, was Ihnen Panik bereitet.

Andererseits klingen Sie selbst nicht sehr besorgt, über eine Rente würden Sie sich freuen? Was können wir dann hier für Sie tun?

Liebe Grüße
Karen Baltrusch
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:31 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.