Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaft (IMG) Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Zentrum Nervenheilkunde Medizin-Psychotherapie.de - Online-Unterstützung bei psychologischen und psychiatrischen Problemen Initiative des SALUS INSTITUTS für TRENDFORSCHUNG UND THERAPIEEVALUATION in Mental Health

Startseite Registrieren Internetquellen Suche
Zurück   Medizin-Psychotherapie.de > Offenes Forum „Borderline- und andere Persönlichkeitsstörungen“ > Interaktive FAQ`s zu anderen Persönlichkeitsstörungen
Benutzername
Kennwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.07.2005, 22:52
FAQ-Autor FAQ-Autor ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 27
Vermeidend-Selbstunsichere Persönlichkeitsstörung

Leitsymptome sind:
  • Ausgeprägte Minderwertigkeitsgefühle
  • Kontaktschwäche, Hemmungen und mangelnde soziale Kompetenz
  • Angst vor Beschämung
  • Allgemeine Ängstlichkeit und Vermeidungsverhalten
  • Angespannt, schüchtern und hölzern im Kontakt

Zugehörige Gefühle/Verhaltensweisen:
  • Erleben von Versagen, Minderwertigkeit, Beschämung
  • Gefühle des Nicht-dazu-gehören, Ausgestoßen-Sein
  • Ambivalenz zwischen Beziehungswunsch und Zurückweisungsangst

Auslöser für Krisensituationen:
  • soziale Versagens- und Beschämungssituationen
  • Verführungssituationen
  #2  
Alt 02.11.2005, 16:05
Franziska von Keyserlingk(Ärztin) Franziska von Keyserlingk(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.314
Daumen hoch ambulante Therapie

Liebe Frau XXXX,

schön, dass Sie sich mit Ihrer Frage an unser Forum wenden. Es gibt einige Möglichkeiten, das Selbstbewusstsein zu stärken. Sie könnten z. B. ein soziales Kompetenztraining absolvieren, in dem Sie schwierige Situationen in Rollenspielen üben. Das bieten verschiedene Kliniken während einer Psychotherapie an. Ich bin mir nicht sicher, ob es dies auch ambulant gibt. Aber Sie könnten versuchen, selbst Expositionstraining durchzuführen, indem Sie vermeindlich unangenehme Situationen aushalten lernen. Sie werden merken, dass Sie mit der Zeit sicherer werden. Ich empfehle Ihnen, sich an einen ambulant tätigen Kollegen zu wenden, um einen optimalen Therapieplan zu erstellen - aber auch, um Ursachen, Hintergründe, Bewältigungsstrategien etc. zu erfahren. Viel Erfolg!

MfG Franziska Keyserlingk

Geändert von psychmed01 (19.04.2008 um 10:03 Uhr).
  #3  
Alt 01.12.2005, 10:54
antje schmidt
 
Beiträge: n/a
obsessiv-selbstunsicher

Liebe Frau Keyserling,

ich habe die Diagnose "vermeidend-Selbstunsichere Persönlichkeitsstörung erhalten.Darüber weiss ich auch Bescheid. ich möchte gerne wissen, was in diesem Zusammenhang "obsessiv-selbstunsicher" bedeutet. Das verstehe ich nämlich nicht.
Vielen Dank.

Antje Schmidt
  #4  
Alt 05.12.2005, 11:55
Franziska von Keyserlingk(Ärztin) Franziska von Keyserlingk(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.314
Liebe Frau Schmidt,

schön, dass Sie sich mit Ihrer Frage an unser Forum wenden. Ich habe Ihre Frage leider erst heute gelesen - das tut mir leid!
Obsessiv ist ein eleganterer Ausdruck - weil aus dem englischen stammend - für leidenschaftlich, mit Hingabe. In der Psychiatrie und Psychotherapie bedeutet es jedoch "zwanghaft". Vielleicht haben Sie einige zwanghafte Züge - sind vielleicht perfektionistisch, verlieren sich ins Detail, haben hohe Ansprüche an sich, alles richtig zu machen ..... Sie erledigen sozusagen "hingebungsvoll" in Ihre Arbeit und andere Dinge. Manchmal kann es darüber jedoch passieren, dass Sie andere Interessen vernachlässigen. Mit dem Wissen darüber sind Sie jedoch besser in der Lage, diesen Verhaltensweisen, die auch manchmal Probleme bereiten können, etwas entgegenzusetzen. Good luck!

Viele Grüße
Ihre Franziska Keyserlingk
  #5  
Alt 07.12.2005, 16:46
antje schmidt
 
Beiträge: n/a
danke

Liebe Frau von Keyserlingk,

ich bedanke mich für Ihre Antwort.

Viele Grüße Antje Schmidt
  #6  
Alt 08.12.2005, 13:43
Franziska von Keyserlingk(Ärztin) Franziska von Keyserlingk(Ärztin) ist offline
Arzt
 
Registriert seit: 26.06.2005
Beiträge: 1.314
Liebe Frau Schmidt,

bitte schön! Das habe ich gern gemacht. Ich hoffe, es hilft Ihnen auf Ihrem Weg ein wenig weiter.

Viele Grüße
Ihre Franziska Keyserlingk
  #7  
Alt 21.08.2006, 15:16
purzel0704 purzel0704 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2006
Beiträge: 1
Liebe Frau von Keyserlingk,

ich war vor einigen Jahren für längere Zeit wegen eine selbstunsicheren Perönlichkeitsstörung in Behandlung. Ich hatte das sehr gut in den Griff bekommen und kam lange Zeit klar. In letzter Zeit merke ich allerdings, dass ich mich immer mehr zurückziehe und alleine sein möchte, allerdings nicht wie früher weil ich ängstlich und unsicher im Umgang mit anderen bin, sondern vielmehr weil ich die anderen als unangenehm empfinde. Ich habe schön länger Probleme damit, wenn andere mich anfassen, wobei ich ein Händeschütteln noch gut ertragen kann, mittlerweile habe ich aber auch eine generelle Abneigung wenn andere nur in meiner Nähe sind und empfinde Freundschaften als notwendiges Übel auf die ich auch verzichten könnte. Da sich das auch auf meine Kollegen auf der Arbeit bezieht, wird mein Alltag immer schwieriger und unangenehmer. Ich habe mich deshalb auch schon an meine ehemalige Therapeutin gewendet, schaffe es aber nicht mich ihr zu öffnen. Deshalb hoffe ich auf eine Rat in der Anonymität des Internet.
Viele Grüße,
Purzel
  #8  
Alt 12.09.2006, 09:04
Schneeflocke Schneeflocke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2006
Beiträge: 251
Hallo Frau Keyserlingk,

Ich habe eine Frage :
Zitat:
Sie könnten z. B. ein soziales Kompetenztraining absolvieren, in dem Sie schwierige Situationen in Rollenspielen üben.

Kann ich dieses Training auch ambulant machen ?
Ich habe einen Therapeuten , weil ich Borderline habe und auch Unsichere Persönlichkeit , sowie Abhängige Persönlichk. ....
Im Alltag ist es schwierig und ich merke , das die Therapie alleine nicht reicht .
Es muß doch auch für mich , als ambulante Patientin ,die Möglichkeit geben , so ein Kompetenztraining zu machen .
Haben Sie eine Idee ?

Würde mich auf Antwort freuen

LG , Schneeflocke
  #9  
Alt 12.09.2006, 18:17
Krümelchen Krümelchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 943
Hallo Schneflocke.

Die Frau Keyserlingk ist nicht mehr im Forum, es wird dir also höchstens einer von den Mods antworten, die auch im offenen Forum antworten. Allerdings lesen sie die FAQ`S in letzter Zeit aus Zeitmangel sehr selten.

Aber du kannst deine Frage auch in deinem Thread stellen. Das kann Frau Pröger oder Frau Schicke sicherlich auch beantworten.

Ganz lieben Gruß
Krümelchen
  #10  
Alt 13.09.2006, 18:46
Schneeflocke Schneeflocke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2006
Beiträge: 251
Hallo

Oh , danke Krümelchen !

Habe mich schon gewundert , weil noch keine Nachricht war .
Und im Augenblick greife ich nach jedem Strohhalm , den man mir gibt !
Ich habe nicht mehr viel Kraft und brauche einfach noch etwas mehr Hilfestellung .
Kennst Du das , sich so lersaugen zu lassen , daß für einen selbst (mich ) nichts übrig bleibt ? So ist das bei mir .
Und wie ist das bei Dir ?

Vielleicht magst Du mir in meinem Thread ja mal schreiben ?

Lieben Gruß , Schneeflocke
 


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:53 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.