Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaft (IMG) Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Zentrum Nervenheilkunde Medizin-Psychotherapie.de - Online-Unterstützung bei psychologischen und psychiatrischen Problemen Initiative des SALUS INSTITUTS für TRENDFORSCHUNG UND THERAPIEEVALUATION in Mental Health

Startseite Registrieren Internetquellen Suche
Zurück   Medizin-Psychotherapie.de > Offenes Forum „Borderline- und andere Persönlichkeitsstörungen“
Benutzername
Kennwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.06.2007, 08:55
psychmed01 psychmed01 ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 31.03.2005
Beiträge: 61
Hinweise zum Umgang mit Suizidalität

Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung leiden häufig unter Suizidgedanken. Einige von ihnen haben in der Vergangenheit vielleicht schon Suizidversuche durchgeführt oder standen kurz davor, sich das Leben zu nehmen. Wir gehen davon aus, dass Menschen, die diese Seite besuchen, leben und Unterstützung erhalten wollen, um auf konstruktive Art und Weise mit schwierigen Gefühlen und problematischen Situationen umgehen zu lernen. Daher ist dies kein Forum zum Austausch von destruktiven suizidalen Gedanken. Wir bitten Sie deshalb, diese Rahmenbedingungen einzuhalten:
  • Wenn Sie sich in einer Krisensituation befinden, die ausweglos erscheint und mit konkreten suizidalen Gedanken einhergeht, ist das Forum nicht die richtige Plattform, darüber zu kommunizieren. Wir bitten Sie, zu Ihrem Therapeuten oder behandelnden Arzt Kontakt aufzunehmen, damit diese notwendige Maßnahmen einleiten können, bzw. sich an die Ambulanz der nächsten psychiatrischen Klinik zu wenden.
  • Zum Schutz der anderen Forumsteilnehmer werden Nachrichten mit suizidalen Inhalten gelöscht.
Ihr Medizin-Psychotherapie-Team
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.06.2007, 18:55
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2005
Beiträge: 976
tjap, wenn es so sein solte, dann reicht das forum hier nicht, aber was ist, wenn das forum die einzige anluáufquelle ist und man sonst niemanden hat oder die vorgeschlagegen wege nicht gehen kann. dann stirbt man halt einsam.

shadow
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.06.2007, 19:09
shadow shadow ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2005
Beiträge: 976
Ich kann es verstehen, dass so gehandelt werden muss, aber manchal denke ich halt, dass es nicht richtig ist. Suizidalitat hat viele Gesichter. Das Sterben kann ganz schön lang sein, der Tod ist endgültig.

shadow
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.06.2007, 20:29
holzwürmchen holzwürmchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.06.2006
Beiträge: 482
Hallo!

Wer kontrolliert das denn hier noch? sind ja nur noch die user untereinander oder?

LG, holzwürmchen
__________________
...Freedom 's just another word for nothing left to lose...
(Janis Joplin)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.06.2007, 21:16
tropical tropical ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2006
Beiträge: 170
tja also meine meinung

die user hier (ich zähl mich nicht dazu) haben das forum am laufen gehalten nach dem einstellen der moderation .. haben sich gegenseitig aufgefangen hilfe gegeben und so weiter

eine art anlaufstelle die von heut auf morgen eben anders (weg) war

diese ankündigung von einem team was hier nicht mal jemand kennt .. diese diktatorische art von wegen es wird gelöscht was nicht konform ist


sorry ich finds scheisse

und ich bin so frei es auch zu schreiben !!!!!

gruss tropical
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.06.2007, 22:12
last eagle last eagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Beiträge: 928
Um Mißverständnissen vorzubeugen.

Es handelt sich hier nicht um irgendeine diktatorische Gewalt von oben, sondern um eine Reaktion der admins auf unsere Bitte um Mithilfe, das Forum wieder zu einem Ort des "konstruktiven Miteinanders" zu machen.

Vorab also vielen Dank an die admins für die Unterstützung, die uns weiterhin den Austausch im Forum ermöglichen!!!!

Ich glaube, dieses Forum war in seinem Ursprung dazu angedacht, sich gegenseitig konstruktiv zu unterstützen. Zumindest habe ich die Moderation durch das Team aus Rostock als auch die Hilfe der user so verstanden.

Da es sich aber nicht mehr um ein moderiertes Forum handelt, glaube ich, sollten wir alle ein Stück Mitverantwortung tragen. Regeln im Forum einhalten, die eigentlich als ungeschriebene Regeln beachtet werden müssten, u.a. "Regel zum Umgang mit suizidalen Krisen". (Haben nicht auch die Mods die Beiträge zensiert.)

Wir sind keine Fachkräfte, können also auch nur bedingt Hilfe geben. Ich sehe mich außerstande s**z*dale Krisen anderer user aufzufangen und werde dadurch auch enorm getriggert. Ich fand es äußerst schwierig, SSV, SVV oder S****d als die Lösung, die das Leben noch erträglich macht, immer wieder neu "anzupreisen". Auch wenn ich weiß, dass es Hilferufe sind, so sind diese Gedanken für mich sehr destruktiv, ziehen mich immer wieder hinab, wo ich doch so dagegen ankämpfe, selbst oft verzweifelt darüber bin und dennoch froh bin, dass mein Verstand den Gefühlen zum destruktiven Handeln oft voraus ist. Wir alle haben mit Sicherheit Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht, die uns momentan das Leben auch unerträglich machen. Es wird Zeit brauchen, bis unsere Seele das alles verarbeitet und verwunden hat. Bis wir lernen Mitgefühl mit uns zu entwickeln, uns liebevoll zu behandeln. (Diese Sätze fielen mir sehr schwer sie überhaupt erst einmal hinzuschreiben).

Dennoch ging es hier darum, sich gegenseitig Mut zu machen, Vorschläge/ Lösungsansätze zu finden, die es uns ermöglichen, mit unserer Erkrankung umzugehen, sie als solche erst einmal anzunehmen (annehmen zu dürfen) und ein wenig Hoffnung für eine "positive" Zukunft zu geben.

Wir user haben versucht/ versuchen, das Forum am Laufen zu halten als die Moderation wegfiel, wollen auch weiterhin, dass es Anlaufstelle für jeden sein kann. Ein Ort der Hilfe, wo die Probleme ernst genommen werden, wo man sich gesehen fühlt, gehört wird, manchmal ein wenig getröstet wird und doch immer wieder den Schubs in die richtige Richtung erhält.
Ich gebe die Hilfe gerne, auch wenn ich manchmal selbst nicht mehr weiß, woher die Kraft nehmen. Dennoch ist es für mich immer wieder ein mir selbst bewusst machen, in welche Richtung ich gehen möchte.

Ich würde mich freuen, wenn alle user untereinander etwas mehr Rücksicht nehmen würden und letztlich würde ich mich auch freuen, wenn dieses Forum zu einem "gegenseitigen Geben und Nehmen" wachsen könnte.

Last eagle
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:43 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.